at.acetonemagazine.org
Neue Rezepte

Wie man einen Weißrussen macht

Wie man einen Weißrussen macht



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


"Noch ein Kaukasier, Gary!"

Trinken Sie wie The Dude.

Wir wissen: Du willst so sein wie Der Typ. Ohne die Murmeltiere, aber mit der superslicken Bowling-Fähigkeit und der Laissez-faire-Attitüde, die auf wundersame Weise Julianne Moore anzieht. Wir wissen, dass Sie einen Teppich haben, der den Raum zusammenhält. Wir wissen, was Sie wollen Cocktail — und nicht irgendein Cocktail — du willst den weißer Russe, um genau zu sein.

Weiße Russen sind ein wesentlicher Bestandteil der Geschichte von The Dude, und Der große Lebowski hätte viele vergnügliche Momente (die beste Spucke von The Dude) und Handlungspunkte (The Dude wird mit seinem White Russian unter Drogen gesetzt) ​​verloren.

Klar, der Weißrusse hat eine geschichtsträchtige Geschichte, aber lass uns nicht so tun, als würde dir das egal sein: Es genügt zu sagen, dass der Hintergrund des Getränks den Kalten Krieg beinhaltet, der Weißrusse jedoch nicht hagelt aus russland. Bevor es den Weißrussen gab, gab es den Schwarzrussen. Nur Wodka und Kahlua, ohne Sahne, dieses Getränk ist viel stärker – weil es ohne Mixer ist – und wird Gustave Tops zugeschrieben, einem Barkeeper im Hotel Metropole in Brüssel. Ein Dirty Russian ist übrigens einfach ein Black Russian mit einem Schuss Koks.

Aber was noch wichtiger ist, wenn Sie eine Big Lebowski Mottoparty, müssen Sie Weißrussen dienen. Hier ist wie.

Klicken Sie hier für das Weißrussische Rezept.


Weißer Russe

Der White Russian ist ein dekadenter und überraschend einfach zuzubereitender Cocktail. Die Kombination von Wodka, Kahlúa und Sahne und das Servieren auf den Felsen ergibt eine köstliche Alternative zu Milchshakes für Erwachsene.

Der White Russian entstand in den 60er Jahren, als jemand dem Black Russian ein wenig Sahne hinzufügte und ihn weiß machte. Keines der Getränke ist russischen Ursprungs, aber der Name bezieht sich auf den Wodka, eine Spirituose, die oft mit Russland in Verbindung gebracht wird.

Es wäre eine großartige Geschichte zu sagen, dass der Stern des Weißrussen von diesem Zeitpunkt an aufgegangen ist, aber das wäre nicht wahr. Die Wahrheit ist, dass der Weißrusse ein wenig unter einem schwerfälligen, antiquierten Ruf litt, bis 1998 der Film "The Big Lebowski" kam und dem Cocktail mit Jeff Bridges 'Charakter, dem Dude, neues Leben einhauchte und ihn exklusiv schlürfte - und ständig. Es ist einer der besten Getränke-Erfolge der Popkultur, ganz oben mit Carrie Bradshaws Einfluss auf den Cosmo. Natürlich, wenn Sie es wie den Dude bestellen möchten, werfen Sie gelegentlich einen Anruf nach einem "Kaukasier" ein. Der Barkeeper wird wissen, was Sie meinen.

Wenn Sie zu Hause einen White Russian zubereiten, wählen Sie einen anständigen Wodka (einen russischen, wenn Sie beim Thema bleiben möchten) und eine gute Sahne. Halb und halb kann zur Not funktionieren, aber Milch ergibt ein dünnes Getränk. Denken Sie daran: Sie streben nach Dekadenz.


Wie man einen Weißrussen macht

Du brauchst Wodka, Kahlua und ein paar andere Zutaten.

Der Wonderrich-Take:

Was jetzt im Zentrum steht, war einmal am Rande. In der Ideengeschichte wird der forschende Geist ein ständiges Do-Si-Do zwischen "auf keinen Fall" und "natürlich" zwischen Dingen erkennen, die niemand denkt und sowas alle denkt. Eines Tages wird dich die Vorstellung eines einzigen Gottes, der alles erschuf und seinen eigenen gezeugten Sohn opferte, um die Menschheit vor der ewigen Verdammnis zu retten, in Löwenfutter verwandeln. Dann, bam! Paradigmenwechsel und du wirst lebendig verbrannt, wenn du es bist nicht auf dem Monotheismus-Tipp. Oder nimm diesen Kerl Galileo. Du hast die Idee. Egal, welchen Bereich des menschlichen Wissens Sie untersuchen, welche Kunst oder Wissenschaft, Sie finden dieselbe Dynamik. Die Kunst des Mixens von Getränken (oder ist es die Wissenschaft der Mixologie?) ist nicht anders. Ein typisches Beispiel dafür ist der Weißrusse.

Drehen Sie die Uhr zurück ins Jahr 1930 oder so, und wenn Sie genau hinschauen, werden Sie vielleicht ein paar kleine Trübsal-Lifter auf der Grundlage von Wodka finden, dann eine wenig bekannte Neuheit aus dem Land von Rasputin und Traktorbau-Kollektiven . Da ist der Russisch, die das Zeug zu gleichen Teilen mit Gin und Crème de Cacao mischt. Wenn dir das nicht gefällt (und ehrlich gesagt gibt es nicht viele Gründe, warum du das tun solltest), kannst du eine Barbara: zwei Teile Wodka, ein Teil Crème de Cacao, ein Teil Sahne. Das ist natürlich noch marginaler. Damals war Sahne in Getränken außerhalb der mädchenhaften Viertel des Pousse Café (die vielschichtige Likör-Anthologie, die es leider immer noch gibt) selten zu finden.

In den nächsten 30 Jahren sind viele Dinge passiert, auf die wir wirklich nicht eingehen wollen, und einige, die wir tun, darunter der Russe, der seinen Gin verlor (viel davon ging im Umlauf) und mit seinem heruntergekommenen alten Handel trieb crème de cacao für die trendige neue Kahlúa. Und die Barbara wird in die umbenannt Russischer Bär (die Tatsache, dass jemand der Meinung war, dass dieses zutiefst Rüschengetränk abgehärtet werden muss, spricht Bände über die Entwicklung des amerikanischen Nachkriegstrinkens), und dann den "Bären" zu verlieren und auch den Kahlúa-Shuffle zu machen. Ende der 50er gibt es also zwei Wodka-Kahlúa-Russen, mit und ohne Sahne. Diese letzte Etappe ist in der 1961 dokumentiert Diners' Club Getränkebuch, was ein "Schwarzes" auf das cremefarbene heftet, was bedeutet, dass es da draußen ein weißes gibt, von dem es unterschieden werden muss.

Jedenfalls war diese Zeit der sorgfältigen Entwicklung gut investierte Zeit. Am Ende des nächsten Jahrzehnts nahm der Weißrusse seinen jetzigen Platz ein: Er überspannte die Welt des gemischten Trinkens wie der Koloss von Rhodos, einen Fuß fest unter den Leuten, die nie trinken, den anderen unter denen, die es immer tun. Leichte und üppige. Nun, dies ist kein so seltsamer Wahlkreis, wie es scheinen mag. Wie seine Cousine die Brandy Alexander, schmiert der White Russian die hohe Dosis Alkohol so effektiv, dass er ohne jeglichen Widerstand durch die Luke geht. Das ist gut, wenn Sie das Zeug nicht gewohnt sind – oder zu sehr daran gewöhnt sind (siehe Der große Lebowski, in denen sie den Großteil der täglichen Ernährung des Dude liefern). Und außerdem, gurgeln Sie alle 20 Minuten einen Martini hinunter, und Sie könnten genauso gut ein scharlachrotes "D" (für "Drunk") tragen. Aber diese süßen, cremigen Betrüger sehen so harmlos aus, dass es schwer ist, sie ernst zu nehmen. Das nennt man Verleugnung.

  1. Mit gebrochenem Eis gut schütteln, dann in ein gekühltes Old-Fashioned-Glas abseihen (es sieht weniger böse aus als in einem Martini-Glas, das ist wichtig).
  2. Einige Leute bauen dieses auf den Felsen und lassen die Sahne oben schwimmen. Nein.

Der Wonderrich-Take:

Was jetzt in der Mitte steht, war einmal am Rande. In der Ideengeschichte wird der forschende Geist ein ständiges Do-Si-Do zwischen "auf keinen Fall" und "natürlich" zwischen Dingen identifizieren, die niemand denkt und sowas alle denkt. Eines Tages wird dich die Vorstellung eines einzigen Gottes, der alles erschuf und seinen eigenen gezeugten Sohn opferte, um die Menschheit vor der ewigen Verdammnis zu retten, in Löwenfutter verwandeln. Dann, bam! Paradigmenwechsel und du wirst lebendig verbrannt, wenn du es bist nicht auf dem Monotheismus-Tipp. Oder nimm diesen Kerl Galileo. Du hast die Idee. Egal, welchen Bereich des menschlichen Wissens Sie untersuchen, welche Kunst oder Wissenschaft, Sie finden dieselbe Dynamik. Die Kunst des Mixens von Getränken (oder ist es die Wissenschaft der Mixologie?) ist nicht anders. Ein typisches Beispiel dafür ist der Weißrusse.

Drehen Sie die Uhr zurück ins Jahr 1930 oder so, und wenn Sie genau hinschauen, werden Sie vielleicht ein paar kleine Trübsal-Lifter auf der Grundlage von Wodka finden, dann eine wenig bekannte Neuheit aus dem Land von Rasputin und Traktorbau-Kollektiven . Da ist der Russisch, die das Zeug zu gleichen Teilen mit Gin und Crème de Cacao mischt. Wenn dir das nicht gefällt (und ehrlich gesagt gibt es nicht viele Gründe, warum du das tun solltest), kannst du eine Barbara: zwei Teile Wodka, ein Teil Crème de Cacao, ein Teil Sahne. Das ist natürlich noch marginaler. Damals war Sahne in Getränken außerhalb der mädchenhaften Viertel des Pousse Café (die vielschichtige Likör-Anthologie, die es leider immer noch gibt) selten zu finden.

In den nächsten 30 Jahren sind viele Dinge passiert, auf die wir wirklich nicht eingehen wollen, und einige, die wir tun, darunter der Russe, der seinen Gin verlor (viel davon ging im Umlauf) und mit seinem heruntergekommenen alten Handel trieb crème de cacao für die trendige neue Kahlúa. Und die Barbara wird in die umbenannt Russischer Bär (die Tatsache, dass jemand der Meinung war, dass dieses zutiefst Rüschengetränk abgehärtet werden muss, spricht Bände über die Entwicklung des amerikanischen Nachkriegstrinkens), und dann den "Bären" zu verlieren und auch den Kahlúa-Shuffle zu machen. Ende der 50er Jahre gibt es also zwei Wodka-Kahlúa-Russen, mit und ohne Sahne. Diese letzte Etappe ist in der 1961 dokumentiert Diners' Club Getränkebuch, was ein "Schwarzes" auf das cremefarbene heftet, was bedeutet, dass es da draußen ein weißes gibt, von dem es unterschieden werden muss.

Jedenfalls war diese Zeit der sorgfältigen Entwicklung gut investierte Zeit. Am Ende des nächsten Jahrzehnts nahm der Weißrusse seinen jetzigen Platz ein: Er überspannte die Welt des gemischten Trinkens wie der Koloss von Rhodos, einen Fuß fest unter den Leuten, die nie trinken, den anderen unter denen, die es immer tun. Leichte und üppige. Nun, dies ist kein so seltsamer Wahlkreis, wie es scheinen mag. Wie seine Cousine die Brandy Alexander, schmiert der Weißrusse die hohe Dosis Alkohol, die er enthält, so effektiv, dass er ohne jeglichen Widerstand durch die Luke geht. Das ist gut, wenn Sie das Zeug nicht gewohnt sind – oder zu sehr daran gewöhnt sind (siehe Der große Lebowski, in denen sie den Großteil der täglichen Ernährung des Dude liefern). Und außerdem, gurgeln Sie alle 20 Minuten einen Martini hinunter, und Sie könnten genauso gut ein scharlachrotes "D" (für "Drunk") tragen. Aber diese süßen, cremigen Betrüger sehen so harmlos aus, dass es schwer ist, sie ernst zu nehmen. Das nennt man Verleugnung.


Der weiße Russe

Der White Russian gehört zu den besten, einfachsten und beliebtesten Wodka-Cocktails, die Sie finden werden. Das cremige Gegenstück zum ebenso berühmten Black Russian – Wodka und Kaffeelikör – die weiße Version ist unglaublich einfach herzustellen, indem man einfach Sahne auf die schwarze gibt. Berühmt geworden durch die geliebte "Dude"-Figur im Big Lebowski-Film, gewann das Getränk Ende der 90er Jahre bei einer neuen Generation von Fans dieses Kultlieblings.

Wenn Sie dieses einfache Rezept zu Ihrem Bartending-Arsenal hinzufügen, erhalten Sie eine Zwei-für-Eins-Lektion, da Sie beim Kauf von Kaffeelikör und Wodka ein komplettes Getränk (schwarz) erhalten, und wenn Sie Sahne darüber geben, erhalten Sie einen zweiten Cocktail (weiß). . Der White Russian ist ein sehr zugängliches Getränk, das so lecker ist, dass man den Alkohol kaum bemerken kann, und dies hat die Popularität des Getränks nur gefördert. Sie erhalten Wodka mit dem Geschmack von Kaffee in einem köstlichen, cremigen Cocktail.

Unser Rezept erfordert nur ein schnelles Rühren, aber spielen Sie ein wenig und testen Sie Ihre Barkeeper-Fähigkeiten, indem Sie die Sahne auf die Spirituosen und das Eis treiben. Es kann ein wenig Übung erfordern, um eine saubere Schicht zu erhalten, aber es ergibt ein großartig aussehendes Getränk. Servieren Sie dies mit einem Strohhalm und lassen Sie den Trinker die Zutaten nach Belieben umrühren. Genießen Sie einen White Russian – gerührt oder geschichtet – nach dem Abendessen, während der Happy Hour oder immer dann, wenn Sie auf der Suche nach einem schnellen und köstlichen Getränk sind.


Wie man einen weißen Russen macht

Dieser Artikel wurde von Kady Richardson mitverfasst. Kady Richardson ist Mixologin in der San Francisco Bay Area. Kady hat das umfassende Bartending-Trainingsprogramm im The Cocktail Camp in San Francisco absolviert und ist darauf spezialisiert, zugängliche Rezepte für Cocktails zu Hause zu kreieren. Kady hat einen BA in Amerikanistik und einen MA in Soziologie der Stanford University.

In diesem Artikel werden 14 Referenzen zitiert, die am Ende der Seite zu finden sind.

wikiHow markiert einen Artikel als vom Leser genehmigt, sobald er genügend positives Feedback erhält. In diesem Fall fanden 100 % der Leser, die abgestimmt haben, den Artikel hilfreich, was ihm unseren Status "Leser-genehmigt" einbrachte.

Dieser Artikel wurde 1.135.786-mal angesehen.

Wenn Sie cremige Cocktails lieben, die es in sich haben, machen Sie einen White Russian. Gießen Sie Kahlua, Wodka und Sahne in ein Longdrinkglas über Eis. Servieren Sie es mit den markanten Schichten oder rühren Sie es um, damit das ganze Getränk cremig wird. Sie können sogar eine große Menge White Russians im Voraus zubereiten oder mit den Aromen herumspielen und Baileys Irish Cream verwenden. Garnieren Sie den Cocktail mit einer Maraschino-Kirsche und genießen Sie diesen Dessert-Cocktail.


Willst du mehr Cocktail-Ideen?

Wenn Sie nach mehr Cocktail-Inspiration suchen, sollten Sie sich unseren Cocktail-Rezept-Hub ansehen. Hier finden Sie über 100 Cocktailrezepte, die Sie kostenlos ausprobieren können.

Verwandte Artikel

Wie man einen Harvey Wallbanger macht: Ein schnelles und einfaches Cocktailrezept

Wie man einen Tom Collins macht: Ein schnelles und einfaches Cocktailrezept

Wie man ein Woo Woo macht: Ein schnelles und einfaches Cocktailrezept

Wie man einen Singapore Sling macht: Ein schnelles und einfaches Cocktailrezept

Wie man einen Alabama Slammer macht: Ein schnelles und einfaches Cocktailrezept

18 der besten Quick & Easy Cocktails mit Southern Comfort

Wie man einen Sex-on-the-Strand-Cocktail macht: Ein schnelles und einfaches Rezept

Wie man einen Gimlet macht: Ein schnelles und einfaches Cocktailrezept

Wie man eine Bay Breeze macht: Ein schnelles und einfaches Cocktailrezept

© ThatCocktail 2021. Alle Rechte vorbehalten. ThatCocktail verwendet Affiliate-Links, um Provisionen zu verdienen, aber seien Sie versichert, dass dies keinen Einfluss auf den Preis hat, den Sie für einen Artikel bezahlen, und wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Wir hassen das.


Die Geschichte des Weißrussen

Die Geschichte des Weißrussen scheint dagegen etwas weniger geradlinig zu sein. Es ist wenig zu diesem Thema geschrieben worden, aber es scheint, dass der Schwarze Russe 1949 in Brüssel, Belgien, zum ersten Mal (zumindest öffentlich) gemischt wurde. Gustave Tops, Barkeeper im Hotel Metropole, hat sich die Kombination zu Ehren von Perle Mesta, der damaligen US-Botschafterin in Luxemburg, ausgedacht.

Ja, es ist ein ziemlich obskurer Ursprung, und einer, der wahrscheinlich in absehbarer Zeit kein Biopic rechtfertigen wird.

Wenn der 6. März vorbeizieht, werden Sie bestimmt auf ein paar Anhänger treffen, die in Bademäntel, lange Haare, übergroße Sonnenbrillen und Weißrussen in der Hand gekleidet sind.

Darüber hinaus ist die Entwicklung des Getränks jedoch nicht sehr gut dokumentiert. Das Hinzufügen von Sahne oder Saft zu einem Zwei-Zutaten-Cocktail (typischerweise als Duo bekannt) ist seit einiger Zeit eine ziemlich gängige Praxis, so dass wir nur vermuten können, dass genau das dem Schwarzen Russen passiert ist. Anscheinend erschien der Name zum ersten Mal in einer Ausgabe von 1965 der Oakland-Tribüne, und es blieb hängen.

Schneller Vorlauf durch 33 Jahre mittlerer Popularität, und wir kommen zum Zenit des Weißrussen: Der große Lebowski. Der Protagonist des Films, Jeff „The Dude“ Lebowski, basierte Berichten zufolge teilweise auf einem echten Freund der Regisseure, der das Getränk mochte. Und da er sie während des gesamten Films links und rechts heruntersaugt, zementiert er sich allmählich als Kultklassiker, der eine neu gefundene Wertschätzung für Weißrussen mit sich bringt.

Heutzutage kommt der „Kult“-Teil dieses Spitznamens wirklich zur Geltung. Eine ganze pseudo-ironische Religion, bekannt als „Dudeismus“, ist innerhalb der Fangemeinde aufgetaucht, und der wichtigste seiner äußerst entspannten Feiertage ist der Tag des Kerls, der am 6. März gefeiert wird – dem Tag Der große Lebowski uraufgeführt. Wann immer dieses verheißungsvolle Date rollt, werden Sie bestimmt auf ein paar Devotees treffen, die in Bademäntel, lange Haare und übergroße Sonnenbrillen gekleidet sind, fast immer mit einem Weißrussen in der Hand.

Aber bevor Sie an den Feierlichkeiten teilnehmen können, müssen Sie wissen, wie man eine macht, die nicht scheiße ist.


Weißer Russe

Lieber Steve, wie kommt es zu meinen Bemühungen, es zu versuchen?
ein schöner weißer russe endet nie so wie auf dem bild. Ich scheine nie die schöne wolkige Farbe zu bekommen
Unterschiede, egal wie vorsichtig ich bin. Ich habe die Rückseite eines Löffels, eines Barlöffels und aus irgendeinem Grund den Wodka benutzt
endet immer oben, während ich es zuerst einfülle.
Da es mein Lieblingsgetränk ist, möchte ich es irgendwann richtig machen …………………………

Steve der Barkeeper

Ich fülle mein Glas gerne mit so viel Eis wie möglich und füge dann den Wodka hinzu & Kahlua… Die Milch sitzt normalerweise ganz leicht – Ich gieße es einfach ohne Löffel ein. Weitere Rezepte findest du in meinem neuen Cocktail-Vlog! =)

Hinterlasse eine Antwort Antwort verwerfen

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.


Weißer Russe

Eine süße, reichhaltige und schaumige Mischung aus GREY GOOSE®, Kaffeelikör und frischer Sahne, die als herrlicher Schlummertrunk dient.

Link kopieren, um diesen Cocktail zu teilen

Keine speziellen Werkzeuge, Zutaten oder Vorbereitungsarbeiten erforderlich.

Standardwerkzeuge und -techniken, mit einigen fortgeschrittenen Zutaten und Vorbereitungen.

Beinhaltet spezielle Werkzeuge, Techniken und hausgemachte oder exotische Zutaten.

Zutaten

Methode

Profi-Tipp

Hinter der Bar | Rezept für einen weißen russischen Cocktail

Video abspielen

Kaltgepresste Wassermelone trifft auf Basilikum und Limette für einen einfachen, aber eleganten Selters.

Keine speziellen Werkzeuge, Zutaten oder Vorbereitungsarbeiten erforderlich.

Standardwerkzeuge und -techniken, mit einigen fortgeschrittenen Zutaten und Vorbereitungen.

Beinhaltet spezielle Werkzeuge, Techniken und hausgemachte oder exotische Zutaten.

Weißer Pfirsich Rosmarin & Soda

Zarte Pfirsichnoten treffen auf sprudelnde Limonade für einen überschwänglichen Cocktail, der eines Jubels würdig ist.

Keine speziellen Werkzeuge, Zutaten oder Vorbereitungsarbeiten erforderlich.

Standardwerkzeuge und -techniken, mit einigen fortgeschrittenen Zutaten und Vorbereitungen.

Beinhaltet spezielle Werkzeuge, Techniken und hausgemachte oder exotische Zutaten.

Erdbeer-Zitronengras & Soda

Der Geschmack von süßer Erdbeere trifft auf Zitronengras und Soda für einen mühelos eleganten Cocktail.

Keine speziellen Werkzeuge, Zutaten oder Vorbereitungsarbeiten erforderlich.

Standardwerkzeuge und -techniken, mit einigen fortgeschrittenen Zutaten und Vorbereitungen.

Beinhaltet spezielle Werkzeuge, Techniken und hausgemachte oder exotische Zutaten.

Eine Zitrusversion der klassischen Tommy's Margarita.

Keine speziellen Werkzeuge, Zutaten oder Vorbereitungsarbeiten erforderlich.

Standardwerkzeuge und -techniken, mit einigen fortgeschrittenen Zutaten und Vorbereitungen.

Beinhaltet spezielle Werkzeuge, Techniken und hausgemachte oder exotische Zutaten.

Der Passionfruit Martini Cocktail ist eine süße und schockierende Überraschung für späte Nächte oder eine Cocktailstunde. Köstliche Vanille- und Passionsfruchtaromen verbinden sich zu einer unvergesslichen Mischung.

Keine speziellen Werkzeuge, Zutaten oder Vorbereitungsarbeiten erforderlich.

Standardwerkzeuge und -techniken, mit einigen fortgeschrittenen Zutaten und Vorbereitungen.

Beinhaltet spezielle Werkzeuge, Techniken und hausgemachte oder exotische Zutaten.

Erdbeer-Zitronengras & Soda

Die klassische Art zu Cocktails

Entdecken Sie GREY GOOSE® Wodka

Verantwortungsvoll schlürfen

©2020. GREY GOOSE, GREY GOOSE ESSENCES, IHRE HANDELSKLEIDUNG, DAS GÄSEGERÄT UND SIEGREICH LEBEN SIND MARKEN. IMPORTIERT VON GREY GOOSE IMPORTING COMPANY, CORAL GABLES, FL. WODKA UND AROMATISIERTE VODKAS – 40% ALC./VOL. WODKA MIT NATÜRLICHEN AROMEN - 30% ALC./VOL. DESTILLIERT AUS FRANZÖSISCHEM WEIZEN.


Weißrussischer Cocktail

Das weißer Russe ist ein süßer Cocktail, der klassisch mit Wodka, Kaffeelikör wie Tia Maria oder Kahlúa und Sahne zubereitet wird. Sie haben wahrscheinlich schon von diesem Cocktail gehört, wenn Sie nicht selbst einen getrunken haben.

Es wurde auch im Film populär gemacht Der große Lebowski, mit Jeff Bridges Charakter, ‘the Dude’s’-Hauptantrieb vermeidet Arbeit, Bowling und Trinken Weiße Russen. Dieser Cocktail ist im Grunde ein alkoholischer Milchshake. Wenn Sie eine Nacht in Ihrem Big Lebowski verbringen möchten, können Sie hier das jährliche Lebowski-Fest besuchen. Wo sie normalerweise einen weißen russischen Standaufbau haben.

Variationen über die Weißrussen

Es gibt eine Reihe von verschiedenen Variationen der Weiße Russen wie Black Russian, Dirty Bird, Roasted Toasted Almond, Colorado Bulldog und Sneaky Pete, um nur einige zu nennen.

Das weißer Russe ist eines der berühmtesten Cocktailrezepte der Welt, die meisten Leute, die sich nicht für Cocktail-Enthusiasten halten, trinken dieses Getränk auf Wodkabasis. Dies ist ein Getränk, das von Menschen konsumiert wird, die in der Spirituosenvertriebsbranche arbeiten, bis hin zu Mitgliedern der Bruderschaft.

Der Begriff weißer Russe wurde erstmals 1965 geprägt und ist eine Variation eines anderen Wodka-Getränks, das erstmals in den späten 40er Jahren bekannt wurde und als Black Russian bezeichnet wird.

Vorsicht beim Trinken Weiße Russen Die ganze Nacht über werden sich die Sahne und der Zucker ansammeln, um sicherzustellen, dass Sie am nächsten Tag einen massiven Kater haben.