at.acetonemagazine.org
Neue Rezepte

Wie man ein Clambake veranstaltet

Wie man ein Clambake veranstaltet



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


Ein Clambake ist in der Regel ein festliches Treffen von Freunden und Familie entlang der Küste von Neuengland, begleitet von traditionellen Speisen wie Muscheln, Hummer, Miesmuscheln, Wurst, Mais und Kartoffeln – um nur einige Menüpunkte zu nennen. Aber niemand sagt, dass Sie an einem Strand in Neuengland sein müssen, um eine herrliche Strandparty zu veranstalten. Ein Clambake spricht von Sommerzeit, guter Gesellschaft und frischen, köstlichen Speisen, die alle problemlos direkt in Ihrem Garten zubereitet werden können. Befolgen Sie diese Tipps und Sie werden sehen, dass Sie mit etwas mehr als einer Tischdecke und Papptellern den Rahmen für diese Neuengland-Tradition schaffen können.

Szene einstellen: Decken Sie Ihren Tisch mit einem schlichten weißen Tuch und setzen Sie Akzente mit rot-weiß-karierten Servietten. Bringen Sie ein wenig von der Küste zu Ihrem Tisch, indem Sie Muscheln und Seesterne über den Tisch streuen und Fischernetze auf Stühle drapieren. Stellen Sie ein paar Gemeinschaftseimer über den Tisch, damit die Gäste alle Muscheln entsorgen können.

Fügen Sie das Rauschen der Wellen hinzu, indem Sie im Hintergrund einen Ozean-Soundtrack einlegen.

Checkliste für Werkzeuge: Clambakes sind einfach zu hosten, können aber nur mit ein paar wichtigen Tools perfekt ausgeführt werden. Verwenden Sie diese Gadget-Checkliste für ein Muschelkochen auf dem Herd, um eine vollständige Liste dessen zu erhalten, was Sie benötigen.

Lagern Sie die Bar: In diesem Fall ist eine Bar nichts anderes als eine Kühlbox, die mit Softdrinks, Mineralwasser, Bier und etwas Wein gefüllt ist. Halten Sie es einfach mit roten und blauen Plastikbechern.

Das Essen: Beginnen Sie Ihren Clambake mit einem großen Topf Muschelsuppe. Versuchen Sie, diese Muschelsuppe im Manhattan-Stil zu servieren, eine leichtere Version der traditionellen Muschelsuppe aus Neuengland. Es ist auf Tomatenbasis und kann gekühlt serviert werden, was perfekt für die Sommerunterhaltung im Freien ist.

Ein Clambake ist nicht komplett ohne einen Tisch voller Muscheln, Muscheln und Hummer. So einfach Rezept für Hinterhof-Cambakes Meeresfrüchte und Gemüse auf einem heißen Grill schichten und mit etwas Andouille-Wurst und Schüsseln mit zerlassener Butter haben Sie alles, was Sie für ein Festessen brauchen.

Als Nachtisch servieren Sie einfach geschnittene Wassermelonenspalten auf einer großen Platte oder wenn Sie es etwas beruhigender mögen, servieren Sie diesen braunen Butterpfirsichschuster mit einer Kugel Vanilleeis!


So veranstalten Sie ein Indoor-Cambake

Mein üblicher Ablauf einer Dinnerparty läuft so ab: Ein oder zwei Tage vor einer Dinnerparty nehme ich eine Handvoll Kochbücher aus meinem hoch aufragenden Kochbuchregal und blättere sie beiläufig durch. Das Ziel ist nicht, hektisch nach dem perfekten Rezept zu suchen, sondern das perfekte Rezept zu mir kommen zu lassen. Normalerweise passiert das am besten, wenn ich beim Umdrehen darüber nachdenke, wer meine Dinner-Gäste sein werden und auf welche Speisen ich mich am meisten freue. Deshalb am Mittwoch vergangener Woche ein bestimmtes Rezept von Michael Symon’s Lebe um zu kochen erhob sich förmlich von der Seite und schlug mir ins Gesicht. Es war ein Rezept für einen Indoor-Cambake und wenn man bedenkt, dass ich am Freitag zum Geburtstag meines Freundes John für sieben hungrige Kerle kochen würde, hätte es in diesem Moment kein perfekteres Rezept geben können. Jetzt musste ich mich nur noch darauf vorbereiten.

Alles, was Sie wirklich brauchen, um es zu schaffen, ist ein großer Vorratstopf. Das hatte ich. Dann müssen Sie nur noch Wurst und Meeresfrüchte kaufen und Ihren Tisch vorbereiten, damit Sie alles darauf abladen können. So macht ein Indoor-Clambake Spaß.

Die Meeresfrüchte und Wurst, die ich bei McCall’s Meat and Fish in Los Feliz in der Nähe meines Wohnortes gekauft habe. Ich habe einen fatalen Fehler gemacht, aber davon wirst du erst später hören, also behalte ihn einfach als Handlungspunkt im Hinterkopf, der sich im zweiten Akt auszahlt.

Was den Tisch betrifft, habe ich den Rat von Leuten auf Twitter befolgt, um ihn zu schützen. Schritt eins: Ich legte ein Strandtuch hin.

(Interessante Tatsache: Wir haben das Strandtuch in Barcelona gekauft. Okay, das ist vielleicht nicht so interessant, aber für mich interessant.)

Dann noch Plastikfolie, die ich mit Klebeband befestigt habe.

Dann eine Einweg-Tischdecke mit Plastikeinlage:

Hier ist alles fertig und fertig zum Abendessen:

Jetzt denkst du vielleicht: “Adam, ich glaube, du hast ein bisschen übertrieben, deinen Tisch zu schützen.” Aber ihr Leute auf Twitter habt mich ausgeflippt, ihr sagtet, die Hitze des Essens könnte ihm schaden. Aber es stellte sich heraus, dass das Handtuch nach dem Clambake knochentrocken war. Ich denke, der Schritt mit Plastikfolie war der unnötigste, aber alles andere war ziemlich großartig. Wie Sie später sehen werden, war das Aufräumen ein Kinderspiel.

Nun, die Muschel. Dies ist eine großartige Sache, wenn Sie einer Menschenmenge dienen. Beginnen Sie damit, eine große Schüssel mit Geschmack zuzubereiten, die auf all das Zeug kommt, das Sie in Ihren Suppentopf legen. 2 Esslöffel Koriandersamen rösten, bis sie duften:

Machen Sie dasselbe mit 1 Esslöffel Kreuzkümmel. Fügen Sie das in eine Schüssel mit einer ganzen Zwiebel, in Scheiben geschnitten, einer ganzen Knoblauchzehe, den Nelken geschält und in Scheiben geschnitten:

1 Esslöffel rote Chiliflocken, 2 Chilis de Arbol (Michael Symon verlangt 2 geschnittene Fresno-Chilis, aber ich konnte sie nicht finden), 1 Esslöffel koscheres Salz und eine in Drittel geschnittene Zitrone. Ach ja, und ein Lorbeerblatt.

Das ist Ihre Schüssel mit Geschmack.

Nun zu deinen Sachen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Suppentopf mit dem mitgelieferten Sieb ausgestattet ist (oder was auch immer das Teil ist, das Sie mit den Löchern des Siebs herausheben?).

Hier habe ich den Fehler gemacht, den ich vorhin erwähnt habe. Das Rezept verlangt ein Pfund geräuchertes Kielbasa, das in 1/2-Zoll-Ringe geschnitten wird. McCall’s haben Kielbasa nicht geräuchert, also kaufte ich ihre Knoblauch-Paprika-Wurst, was ganz nett ist. Nur gibt es einen wichtigen Unterschied zwischen McCalls Knoblauch-Paprika-Wurst und geräuchertem Kielbasa: Ersteres ist RAW. Und das lege ich unter meinen Vorratstopf.

Also aus meinem Fehler lernen: keine Rohwurst verwenden. Sie werden gleich sehen, warum, aber die gute Nachricht ist, dass es wirklich nichts ruiniert hat. Und auch? Sie können so viel verwenden, wie Sie möchten. Wenn ich das noch einmal machen würde, würde ich wahrscheinlich einen Link von Wurst pro Person machen.

Auf die Wurst süßen, frischen Mais geben. Ich habe für jede Person einen halben Kolben gemacht.

Dann ist es Zeit für die Muscheln. Ich kaufte vier Pfund, die ich in einer großen Schüssel (meiner Salatschleuderschüssel) mit etwas Maisstärke tränkte, um die Körnung herauszuziehen. Hier sind sie oben auf dem Mais:

Schließlich ein Pfund Garnelen.

(Wenn ich das noch einmal mache, würde ich zwei Pfund Shrimps machen, die jeder liebt Shrimps.)

Top mit Ihrer Schüssel mit Geschmack: die Zwiebeln, der Knoblauch, die Chilis, die Zitrone usw.

Zum Schluss eine Flasche trockenen Weißwein einfüllen. Ich habe Pinot Grigio (nicht Ramona’s) verwendet, was gut funktioniert hat.

Decken Sie den Topf ab, drehen Sie die Hitze hoch, und das war's! 20 Minuten oder so kochen.

Sie wissen, dass die Dinge fertig sind, wenn die Garnelen rosa sind und die Muscheln alle ziemlich weit geöffnet sind.

Jetzt der lustigste (und dramatischste) Teil: alles auf den Tisch werfen. Hier ist ein Video, das mein Freund Michael von diesem sehr wichtigen Moment aufgenommen hat.

Haben Sie diesen Applaus gehört? Das war echt, obwohl die Wurst klebte. Das liegt daran, dass es nicht ganz durchgegart wurde. Trotzdem würden Sie applaudieren, wenn Sie das auf einem Tisch sehen würden, nicht wahr?

Und es gab eine einfache Lösung für die Wurst: Alle halfen mir, sie herauszuzupfen, auf ein Backblech zu legen und in einem 425er Ofen zu backen, bevor ich sie wieder auf den Tisch legte.

Schau, wie glücklich mein Freund Kyle ist und wie jeder sein Essen klaut, während er wegschaut:

Ein Indoor-Cambake ist im Sommer eine perfekte Sache, wenn Sie keinen Grill oder einen Außenbereich für die Unterhaltung haben. Ich habe vor, es oft erst beim nächsten Mal zu tun, ich kaufe bereits Brühwurst.


So veranstalten Sie ein Indoor-Cambake

Mein üblicher Ablauf einer Dinnerparty läuft so ab: Ein oder zwei Tage vor einer Dinnerparty nehme ich eine Handvoll Kochbücher aus meinem hoch aufragenden Kochbuchregal und blättere sie beiläufig durch. Das Ziel ist nicht, hektisch nach dem perfekten Rezept zu suchen, sondern das perfekte Rezept zu mir kommen zu lassen. Normalerweise passiert das am besten, wenn ich beim Umdrehen darüber nachdenke, wer meine Gäste beim Abendessen sein werden und auf welche Speisen ich mich am meisten freue. Deshalb am Mittwoch vergangener Woche ein bestimmtes Rezept von Michael Symon’s Lebe um zu kochen erhob sich förmlich von der Seite und schlug mir ins Gesicht. Es war ein Rezept für einen Indoor-Cambake und wenn man bedenkt, dass ich am Freitag zum Geburtstag meines Freundes John für sieben hungrige Kerle kochen würde, hätte es in diesem Moment kein perfekteres Rezept geben können. Jetzt musste ich mich nur noch darauf vorbereiten.

Alles, was Sie wirklich brauchen, um es zu schaffen, ist ein großer Vorratstopf. Das hatte ich. Dann müssen Sie nur noch Wurst und Meeresfrüchte kaufen und Ihren Tisch vorbereiten, damit Sie alles darauf abladen können. So macht ein Indoor-Clambake Spaß.

Die Meeresfrüchte und Wurst, die ich bei McCall’s Meat and Fish in Los Feliz in der Nähe meines Wohnortes gekauft habe. Ich habe einen fatalen Fehler gemacht, aber davon wirst du erst später hören, also behalte ihn einfach als Handlungspunkt im Hinterkopf, der sich im zweiten Akt auszahlt.

Was den Tisch betrifft, habe ich den Rat von Leuten auf Twitter befolgt, um ihn zu schützen. Schritt eins: Ich legte ein Strandtuch hin.

(Interessante Tatsache: Wir haben das Strandtuch in Barcelona gekauft. Okay, das ist vielleicht nicht so interessant, aber für mich interessant.)

Dann noch Plastikfolie, die ich mit Klebeband befestigt habe.

Dann eine Einweg-Tischdecke mit Plastikeinlage:

Hier ist alles fertig und fertig zum Abendessen:

Jetzt denkst du vielleicht: “Adam, ich glaube, du hast es ein wenig übertrieben, deinen Tisch zu schützen.” Aber ihr Leute auf Twitter habt mich ausgeflippt, ihr sagtet, die Hitze des Essens könnte ihm schaden. Aber es stellte sich heraus, dass das Handtuch nach dem Clambake knochentrocken war. Ich denke, der Schritt mit Plastikfolie war der unnötigste, aber alles andere war ziemlich großartig. Wie Sie später sehen werden, war das Aufräumen ein Kinderspiel.

Nun, die Muschel. Dies ist eine großartige Sache, wenn Sie einer Menschenmenge dienen. Beginnen Sie damit, eine große Schüssel mit Geschmack zuzubereiten, die auf all das Zeug kommt, das Sie in Ihren Suppentopf legen. 2 Esslöffel Koriandersamen rösten, bis sie duften:

Machen Sie dasselbe mit 1 Esslöffel Kreuzkümmel. Fügen Sie das in eine Schüssel mit einer ganzen Zwiebel, in Scheiben geschnitten, einer ganzen Knoblauchzehe, den Nelken geschält und in Scheiben geschnitten:

1 Esslöffel rote Chiliflocken, 2 Chilis de Arbol (Michael Symon verlangt 2 geschnittene Fresno-Chilis, aber ich konnte sie nicht finden), 1 Esslöffel koscheres Salz und eine in Drittel geschnittene Zitrone. Ach ja, und ein Lorbeerblatt.

Das ist Ihre Schüssel mit Geschmack.

Nun zu deinen Sachen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Suppentopf mit dem mitgelieferten Sieb ausgestattet ist (oder was auch immer das Teil ist, das Sie mit den Löchern des Siebs herausheben?).

Hier habe ich den Fehler gemacht, den ich vorhin erwähnt habe. Das Rezept verlangt ein Pfund geräuchertes Kielbasa, das in 1/2-Zoll-Ringe geschnitten wird. McCall’s haben Kielbasa nicht geräuchert, also kaufte ich ihre Knoblauch-Paprika-Wurst, was ganz nett ist. Nur gibt es einen wichtigen Unterschied zwischen McCalls Knoblauch-Paprika-Wurst und geräuchertem Kielbasa: Ersteres ist RAW. Und das ist, was ich unter meinen Vorratstopf lege.

Also aus meinem Fehler lernen: keine Rohwurst verwenden. Sie werden gleich sehen, warum, aber die gute Nachricht ist, dass es wirklich nichts ruiniert hat. Und auch? Sie können so viel verwenden, wie Sie möchten. Wenn ich das noch einmal machen würde, würde ich wahrscheinlich einen Link von Wurst pro Person machen.

Auf die Wurst süßen, frischen Mais geben. Ich habe für jede Person einen halben Kolben gemacht.

Dann ist es Zeit für die Muscheln. Ich kaufte vier Pfund, die ich in einer großen Schüssel (meiner Salatschleuderschüssel) mit etwas Maisstärke tränkte, um die Körnung herauszuziehen. Hier sind sie oben auf dem Mais:

Schließlich ein Pfund Garnelen.

(Wenn ich das noch einmal machen würde, würde ich zwei Pfund Shrimps machen, die jeder liebt Shrimps.)

Top mit Ihrer Schüssel mit Geschmack: die Zwiebeln, der Knoblauch, die Chilis, die Zitrone usw.

Zum Schluss eine Flasche trockenen Weißwein einfüllen. Ich habe Pinot Grigio (nicht Ramona’s) verwendet, was gut funktioniert hat.

Decken Sie den Topf ab, drehen Sie die Hitze hoch, und das war's! 20 Minuten oder so kochen.

Sie wissen, dass die Dinge fertig sind, wenn die Garnelen rosa sind und die Muscheln alle ziemlich weit geöffnet sind.

Jetzt der lustigste (und dramatischste) Teil: alles auf den Tisch werfen. Hier ist ein Video, das mein Freund Michael von diesem sehr wichtigen Moment aufgenommen hat.

Hast du diesen Applaus gehört? Das war echt, obwohl die Wurst klebte. Das liegt daran, dass es nicht ganz durchgegart wurde. Trotzdem würden Sie applaudieren, wenn Sie das auf einem Tisch sehen würden, nicht wahr?

Und es gab eine einfache Lösung für die Wurst: Alle halfen mir, sie herauszuzupfen, auf ein Backblech zu legen und in einem 425er Ofen zu backen, bevor ich sie wieder auf den Tisch legte.

Schau, wie glücklich mein Freund Kyle ist und wie jeder sein Essen klaut, während er wegschaut:

Ein Indoor-Cambake ist im Sommer eine perfekte Sache, wenn Sie keinen Grill oder einen Außenbereich zum Unterhalten haben. Ich habe vor, es oft erst beim nächsten Mal zu tun, ich kaufe bereits Brühwurst.


So veranstalten Sie ein Indoor-Cambake

Mein üblicher Ablauf bei einer Dinnerparty läuft so ab: Ein oder zwei Tage vor einer Dinnerparty schnappe ich mir eine Handvoll Kochbücher aus meinem hoch aufragenden Kochbuchregal und blättere sie beiläufig durch. Das Ziel ist nicht, hektisch nach dem perfekten Rezept zu suchen, sondern das perfekte Rezept zu mir kommen zu lassen. Normalerweise passiert das am besten, wenn ich beim Umdrehen darüber nachdenke, wer meine Dinner-Gäste sein werden und auf welche Speisen ich mich am meisten freue. Deshalb am Mittwoch vergangener Woche ein bestimmtes Rezept von Michael Symon’s Lebe um zu kochen erhob sich förmlich von der Seite und schlug mir ins Gesicht. Es war ein Rezept für einen Indoor-Cambake und wenn man bedenkt, dass ich am Freitag zum Geburtstag meines Freundes John für sieben hungrige Kerle kochen würde, hätte es in diesem Moment kein perfekteres Rezept geben können. Jetzt musste ich mich nur noch darauf vorbereiten.

Alles, was Sie wirklich brauchen, um es zu schaffen, ist ein großer Vorratstopf. Das hatte ich. Dann müssen Sie nur noch Wurst und Meeresfrüchte kaufen und Ihren Tisch vorbereiten, damit Sie alles darauf abladen können. So macht ein Indoor-Clambake Spaß.

Die Meeresfrüchte und Wurst, die ich bei McCall’s Meat and Fish in Los Feliz in der Nähe meines Wohnortes gekauft habe. Ich habe einen fatalen Fehler gemacht, aber davon wirst du erst später hören, also behalte ihn einfach als Handlungspunkt im Hinterkopf, der sich im zweiten Akt auszahlt.

Was den Tisch betrifft, habe ich den Rat von Leuten auf Twitter befolgt, um ihn zu schützen. Schritt eins: Ich legte ein Strandtuch hin.

(Interessante Tatsache: Wir haben das Strandtuch in Barcelona gekauft. Okay, das ist vielleicht nicht so interessant, aber für mich interessant.)

Dann noch Plastikfolie, die ich mit Klebeband befestigt habe.

Dann eine Einweg-Tischdecke mit Plastikeinlage:

Hier ist alles fertig und fertig zum Abendessen:

Jetzt denkst du vielleicht: “Adam, ich glaube, du hast ein bisschen übertrieben, deinen Tisch zu schützen.” Aber ihr Leute auf Twitter habt mich ausgeflippt, ihr sagtet, die Hitze des Essens könnte ihm schaden. Aber es stellte sich heraus, dass das Handtuch nach dem Clambake knochentrocken war. Ich denke, der Schritt mit Plastikfolie war der unnötigste, aber alles andere war ziemlich großartig. Wie Sie später sehen werden, war das Aufräumen ein Kinderspiel.

Nun, die Muschel. Dies ist eine großartige Sache, wenn Sie einer Menschenmenge dienen. Beginnen Sie damit, eine große Schüssel mit Geschmack zuzubereiten, die auf all das Zeug kommt, das Sie in Ihren Suppentopf legen. 2 Esslöffel Koriandersamen rösten, bis sie duften:

Machen Sie dasselbe mit 1 Esslöffel Kreuzkümmel. Fügen Sie das in eine Schüssel mit einer ganzen Zwiebel, in Scheiben geschnitten, einer ganzen Knoblauchzehe, den Nelken geschält und in Scheiben geschnitten:

1 Esslöffel rote Chiliflocken, 2 Chilis de Arbol (Michael Symon verlangt 2 geschnittene Fresno-Chilis, aber ich konnte sie nicht finden), 1 Esslöffel koscheres Salz und eine in Drittel geschnittene Zitrone. Ach ja, und ein Lorbeerblatt.

Das ist Ihre Schüssel mit Geschmack.

Nun zu deinen Sachen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Suppentopf mit dem mitgelieferten Sieb ausgestattet ist (oder was auch immer das Teil ist, das Sie mit den Löchern des Siebs herausheben?).

Hier habe ich den Fehler gemacht, den ich vorhin erwähnt habe. Das Rezept verlangt ein Pfund geräuchertes Kielbasa, das in 1/2-Zoll-Ringe geschnitten wird. McCall’s haben Kielbasa nicht geräuchert, also kaufte ich ihre Knoblauch-Paprika-Wurst, was ganz nett ist. Nur gibt es einen wichtigen Unterschied zwischen McCalls Knoblauch-Paprika-Wurst und geräuchertem Kielbasa: Ersteres ist RAW. Und das ist, was ich unter meinen Vorratstopf lege.

Also aus meinem Fehler lernen: keine Rohwurst verwenden. Sie werden gleich sehen, warum, aber die gute Nachricht ist, dass es wirklich nichts ruiniert hat. Und auch? Sie können so viel verwenden, wie Sie möchten. Wenn ich das noch einmal machen würde, würde ich wahrscheinlich einen Link von Wurst pro Person machen.

Auf die Wurst süßen, frischen Mais geben. Ich habe für jede Person einen halben Kolben gemacht.

Dann ist es Zeit für die Muscheln. Ich kaufte vier Pfund, die ich in einer großen Schüssel (meiner Salatschleuderschüssel) mit etwas Maisstärke tränkte, um die Körnung herauszuziehen. Hier sind sie oben auf dem Mais:

Schließlich ein Pfund Garnelen.

(Wenn ich das noch einmal machen würde, würde ich zwei Pfund Shrimps machen, die jeder liebt Shrimps.)

Top mit Ihrer Schüssel mit Geschmack: die Zwiebeln, der Knoblauch, die Chilis, die Zitrone usw.

Zum Schluss eine Flasche trockenen Weißwein einfüllen. Ich habe Pinot Grigio (nicht Ramona’s) verwendet, was gut funktioniert hat.

Decken Sie den Topf ab, drehen Sie die Hitze hoch, und das war's! 20 Minuten oder so kochen.

Sie wissen, dass die Dinge fertig sind, wenn die Garnelen rosa sind und die Muscheln alle ziemlich weit geöffnet sind.

Jetzt der lustigste (und dramatischste) Teil: alles auf den Tisch werfen. Hier ist ein Video, das mein Freund Michael von diesem sehr wichtigen Moment aufgenommen hat.

Hast du diesen Applaus gehört? Das war echt, obwohl die Wurst klebte. Das liegt daran, dass es nicht ganz durchgegart wurde. Trotzdem würden Sie applaudieren, wenn Sie das auf einem Tisch sehen würden, nicht wahr?

Und es gab eine einfache Lösung für die Wurst: Alle halfen mir, sie herauszuzupfen, auf ein Backblech zu legen und in einem 425er Ofen fertig zu stellen, bevor ich sie wieder auf den Tisch legte.

Schau, wie glücklich mein Freund Kyle ist und wie jeder sein Essen klaut, während er wegschaut:

Ein Indoor-Cambake ist im Sommer eine perfekte Sache, wenn Sie keinen Grill oder einen Außenbereich für die Unterhaltung haben. Ich habe vor, es oft erst beim nächsten Mal zu tun, ich kaufe bereits Brühwurst.


So veranstalten Sie ein Indoor-Cambake

Mein üblicher Ablauf bei einer Dinnerparty läuft so ab: Ein oder zwei Tage vor einer Dinnerparty schnappe ich mir eine Handvoll Kochbücher aus meinem hoch aufragenden Kochbuchregal und blättere sie beiläufig durch. Das Ziel ist nicht, hektisch nach dem perfekten Rezept zu suchen, sondern das perfekte Rezept zu mir kommen zu lassen. Normalerweise passiert das am besten, wenn ich beim Umdrehen darüber nachdenke, wer meine Gäste beim Abendessen sein werden und auf welche Speisen ich mich am meisten freue. Deshalb am Mittwoch vergangener Woche ein bestimmtes Rezept von Michael Symon’s Lebe um zu kochen erhob sich förmlich von der Seite und schlug mir ins Gesicht. Es war ein Rezept für einen Indoor-Cambake und wenn man bedenkt, dass ich am Freitag zum Geburtstag meines Freundes John für sieben hungrige Kerle kochen würde, hätte es in diesem Moment kein perfekteres Rezept geben können. Jetzt musste ich mich nur noch darauf vorbereiten.

Alles, was Sie wirklich brauchen, um es zu schaffen, ist ein großer Vorratstopf. Das hatte ich. Dann müssen Sie nur noch Wurst und Meeresfrüchte kaufen und Ihren Tisch vorbereiten, damit Sie alles darauf abladen können. So macht ein Indoor-Clambake Spaß.

Die Meeresfrüchte und Wurst, die ich bei McCall’s Meat and Fish in Los Feliz in der Nähe meines Wohnortes gekauft habe. Ich habe einen fatalen Fehler gemacht, aber davon wirst du erst später hören, also behalte ihn einfach als Handlungspunkt im Hinterkopf, der sich im zweiten Akt auszahlt.

Was den Tisch betrifft, habe ich den Rat von Leuten auf Twitter befolgt, um ihn zu schützen. Schritt eins: Ich legte ein Strandtuch hin.

(Interessante Tatsache: Wir haben das Strandtuch in Barcelona gekauft. Okay, das ist vielleicht nicht so interessant, aber für mich interessant.)

Dann noch Plastikfolie, die ich mit Klebeband befestigt habe.

Dann eine Einweg-Tischdecke mit Plastikeinlage:

Hier ist alles fertig und fertig zum Abendessen:

Jetzt denkst du vielleicht: “Adam, ich glaube, du hast ein bisschen übertrieben, deinen Tisch zu schützen.” Aber ihr Leute auf Twitter habt mich ausgeflippt, ihr sagtet, die Hitze des Essens könnte ihm schaden. Aber es stellte sich heraus, dass das Handtuch nach dem Clambake knochentrocken war. Ich denke, der Schritt mit Plastikfolie war der unnötigste, aber alles andere war ziemlich großartig. Wie Sie später sehen werden, war das Aufräumen ein Kinderspiel.

Nun, die Muschel. Dies ist eine großartige Sache, wenn Sie einer Menschenmenge dienen. Beginnen Sie damit, eine große Schüssel mit Geschmack zuzubereiten, die auf all das Zeug kommt, das Sie in Ihren Suppentopf legen. 2 Esslöffel Koriandersamen rösten, bis sie duften:

Machen Sie dasselbe mit 1 Esslöffel Kreuzkümmel. Fügen Sie das in eine Schüssel mit einer ganzen Zwiebel, in Scheiben geschnitten, einer ganzen Knoblauchzehe, den Nelken geschält und in Scheiben geschnitten:

1 Esslöffel rote Chiliflocken, 2 Chilis de Arbol (Michael Symon verlangt 2 geschnittene Fresno-Chilis, aber ich konnte sie nicht finden), 1 Esslöffel koscheres Salz und eine in Drittel geschnittene Zitrone. Ach ja, und ein Lorbeerblatt.

Das ist Ihre Schüssel mit Geschmack.

Nun zu deinen Sachen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Suppentopf mit dem mitgelieferten Sieb ausgestattet ist (oder was auch immer das Teil ist, das Sie mit den Löchern des Siebs herausheben?).

Hier habe ich den Fehler gemacht, den ich vorhin erwähnt habe. Das Rezept verlangt ein Pfund geräuchertes Kielbasa, das in 1/2-Zoll-Ringe geschnitten wird. McCall’s haben Kielbasa nicht geräuchert, also kaufte ich ihre Knoblauch-Paprika-Wurst, was ganz nett ist. Nur gibt es einen wichtigen Unterschied zwischen McCalls Knoblauch-Paprika-Wurst und geräuchertem Kielbasa: Ersteres ist RAW. Und das ist, was ich unter meinen Vorratstopf lege.

Also aus meinem Fehler lernen: keine Rohwurst verwenden. Sie werden gleich sehen, warum, aber die gute Nachricht ist, dass es wirklich nichts ruiniert hat. Und auch? Sie können so viel verwenden, wie Sie möchten. Wenn ich das noch einmal machen würde, würde ich wahrscheinlich einen Link von Wurst pro Person machen.

Auf die Wurst süßen, frischen Mais geben. Ich habe für jede Person einen halben Kolben gemacht.

Dann ist es Zeit für die Muscheln. Ich kaufte vier Pfund, die ich in einer großen Schüssel (meiner Salatschleuderschüssel) mit etwas Maisstärke tränkte, um die Körnung herauszuziehen. Hier sind sie oben auf dem Mais:

Schließlich ein Pfund Garnelen.

(Wenn ich das noch einmal machen würde, würde ich zwei Pfund Shrimps machen, die jeder liebt Shrimps.)

Top mit Ihrer Schüssel mit Geschmack: die Zwiebeln, der Knoblauch, die Chilis, die Zitrone usw.

Zum Schluss eine Flasche trockenen Weißwein einfüllen. Ich habe Pinot Grigio (nicht Ramona’s) verwendet, was gut funktioniert hat.

Decken Sie den Topf ab, drehen Sie die Hitze hoch, und das war's! 20 Minuten oder so kochen.

Sie wissen, dass die Dinge fertig sind, wenn die Garnelen rosa sind und die Muscheln alle ziemlich weit geöffnet sind.

Jetzt der lustigste (und dramatischste) Teil: alles auf den Tisch werfen. Hier ist ein Video, das mein Freund Michael von diesem sehr wichtigen Moment aufgenommen hat.

Haben Sie diesen Applaus gehört? Das war echt, obwohl die Wurst klebte. Das liegt daran, dass es nicht ganz durchgegart wurde. Trotzdem würden Sie applaudieren, wenn Sie das auf einem Tisch sehen würden, nicht wahr?

Und es gab eine einfache Lösung für die Wurst: Alle halfen mir, sie herauszuzupfen, auf ein Backblech zu legen und in einem 425er Ofen zu backen, bevor ich sie wieder auf den Tisch legte.

Schau, wie glücklich mein Freund Kyle ist und wie jeder sein Essen klaut, während er wegschaut:

Ein Indoor-Cambake ist im Sommer eine perfekte Sache, wenn Sie keinen Grill oder einen Außenbereich zum Unterhalten haben. Ich habe vor, es oft erst beim nächsten Mal zu tun, ich kaufe bereits Brühwurst.


So veranstalten Sie ein Indoor-Cambake

Mein üblicher Ablauf einer Dinnerparty läuft so ab: Ein oder zwei Tage vor einer Dinnerparty nehme ich eine Handvoll Kochbücher aus meinem hoch aufragenden Kochbuchregal und blättere sie beiläufig durch. Das Ziel ist nicht, hektisch nach dem perfekten Rezept zu suchen, sondern das perfekte Rezept zu mir kommen zu lassen. Normalerweise passiert das am besten, wenn ich beim Umdrehen darüber nachdenke, wer meine Gäste beim Abendessen sein werden und auf welche Speisen ich mich am meisten freue. Deshalb am Mittwoch vergangener Woche ein bestimmtes Rezept von Michael Symon’s Lebe um zu kochen erhob sich förmlich von der Seite und schlug mir ins Gesicht. Es war ein Rezept für einen Indoor-Cambake und wenn man bedenkt, dass ich am Freitag zum Geburtstag meines Freundes John für sieben hungrige Kerle kochen würde, hätte es in diesem Moment kein perfekteres Rezept geben können. Jetzt musste ich mich nur noch darauf vorbereiten.

Alles, was Sie wirklich brauchen, um es zu schaffen, ist ein großer Vorratstopf. Das hatte ich. Dann müssen Sie nur noch Wurst und Meeresfrüchte kaufen und Ihren Tisch vorbereiten, damit Sie alles darauf abladen können. So macht ein Indoor-Clambake Spaß.

Die Meeresfrüchte und Wurst, die ich bei McCall’s Meat and Fish in Los Feliz in der Nähe meines Wohnortes gekauft habe. Ich habe einen fatalen Fehler gemacht, aber davon wirst du erst später hören, also behalte ihn einfach als Handlungspunkt im Hinterkopf, der sich im zweiten Akt auszahlt.

Was den Tisch betrifft, habe ich den Rat von Leuten auf Twitter befolgt, um ihn zu schützen. Schritt eins: Ich legte ein Strandtuch hin.

(Interessante Tatsache: Wir haben das Strandtuch in Barcelona gekauft. Okay, das ist vielleicht nicht so interessant, aber für mich interessant.)

Dann noch Plastikfolie, die ich mit Klebeband befestigt habe.

Dann eine Einweg-Tischdecke mit Plastikeinlage:

Hier ist alles fertig und fertig zum Abendessen:

Jetzt denkst du vielleicht: “Adam, ich glaube, du hast ein bisschen übertrieben, deinen Tisch zu schützen.” Aber ihr Leute auf Twitter habt mich ausgeflippt, ihr sagtet, die Hitze des Essens könnte ihm schaden. Aber es stellte sich heraus, dass das Handtuch nach dem Clambake knochentrocken war. Ich denke, der Schritt mit Plastikfolie war der unnötigste, aber alles andere war ziemlich großartig. Wie Sie später sehen werden, war das Aufräumen ein Kinderspiel.

Nun, die Muschel. Dies ist eine großartige Sache, wenn Sie einer Menschenmenge dienen. Beginnen Sie damit, eine große Schüssel mit Geschmack zuzubereiten, die auf all das Zeug kommt, das Sie in Ihren Suppentopf legen. 2 Esslöffel Koriandersamen rösten, bis sie duften:

Machen Sie dasselbe mit 1 Esslöffel Kreuzkümmel. Fügen Sie das in eine Schüssel mit einer ganzen Zwiebel, in Scheiben geschnitten, einer ganzen Knoblauchzehe, den Nelken geschält und in Scheiben geschnitten:

1 Esslöffel rote Chiliflocken, 2 Chilis de Arbol (Michael Symon verlangt 2 geschnittene Fresno-Chilis, aber ich konnte sie nicht finden), 1 Esslöffel koscheres Salz und eine in Drittel geschnittene Zitrone. Ach ja, und ein Lorbeerblatt.

Das ist Ihre Schüssel mit Geschmack.

Nun zu deinen Sachen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Suppentopf mit dem mitgelieferten Sieb ausgestattet ist (oder was auch immer das Teil ist, das Sie mit den Löchern des Siebs herausheben?).

Hier habe ich den Fehler gemacht, den ich vorhin erwähnt habe. Das Rezept verlangt ein Pfund geräuchertes Kielbasa, das in 1/2-Zoll-Ringe geschnitten wird. McCall’s haben Kielbasa nicht geräuchert, also kaufte ich ihre Knoblauch-Paprika-Wurst, was ganz nett ist. Nur gibt es einen wichtigen Unterschied zwischen McCalls Knoblauch-Paprika-Wurst und geräuchertem Kielbasa: Ersteres ist RAW. Und das ist, was ich unter meinen Vorratstopf lege.

Also aus meinem Fehler lernen: keine Rohwurst verwenden. Sie werden gleich sehen, warum, aber die gute Nachricht ist, dass es wirklich nichts ruiniert hat. Und auch? Sie können so viel verwenden, wie Sie möchten. Wenn ich das noch einmal machen würde, würde ich wahrscheinlich einen Link von Wurst pro Person machen.

Auf die Wurst süßen, frischen Mais geben. Ich habe für jede Person einen halben Kolben gemacht.

Dann ist es Zeit für die Muscheln. Ich kaufte vier Pfund, die ich in einer großen Schüssel (meiner Salatschleuderschüssel) mit etwas Maisstärke tränkte, um die Körnung herauszuziehen. Hier sind sie oben auf dem Mais:

Schließlich ein Pfund Garnelen.

(Wenn ich das noch einmal machen würde, würde ich zwei Pfund Shrimps machen, die jeder liebt Shrimps.)

Top mit Ihrer Schüssel mit Geschmack: die Zwiebeln, der Knoblauch, die Chilis, die Zitrone usw.

Zum Schluss eine Flasche trockenen Weißwein einfüllen. Ich habe Pinot Grigio (nicht Ramona’s) verwendet, was gut funktioniert hat.

Decken Sie den Topf ab, drehen Sie die Hitze hoch, und das war's! 20 Minuten oder so kochen.

Sie wissen, dass die Dinge fertig sind, wenn die Garnelen rosa sind und die Muscheln alle ziemlich weit geöffnet sind.

Jetzt der lustigste (und dramatischste) Teil: alles auf den Tisch werfen. Hier ist ein Video, das mein Freund Michael von diesem sehr wichtigen Moment aufgenommen hat.

Hast du diesen Applaus gehört? Das war echt, obwohl die Wurst klebte. Das liegt daran, dass es nicht ganz durchgegart wurde. Trotzdem würden Sie applaudieren, wenn Sie das auf einem Tisch sehen würden, nicht wahr?

Und es gab eine einfache Lösung für die Wurst: Alle halfen mir, sie herauszuzupfen, auf ein Backblech zu legen und in einem 425er Ofen fertig zu stellen, bevor ich sie wieder auf den Tisch legte.

Schau, wie glücklich mein Freund Kyle ist und wie jeder sein Essen klaut, während er wegschaut:

Ein Indoor-Cambake ist im Sommer eine perfekte Sache, wenn Sie keinen Grill oder einen Außenbereich zum Unterhalten haben. Ich plane es oft erst beim nächsten Mal zu machen, ich kaufe schon Brühwurst.


So veranstalten Sie ein Indoor-Cambake

Mein üblicher Ablauf einer Dinnerparty läuft so ab: Ein oder zwei Tage vor einer Dinnerparty nehme ich eine Handvoll Kochbücher aus meinem hoch aufragenden Kochbuchregal und blättere sie beiläufig durch. Das Ziel ist nicht, hektisch nach dem perfekten Rezept zu suchen, sondern das perfekte Rezept zu mir kommen zu lassen. Normalerweise passiert das am besten, wenn ich beim Umdrehen darüber nachdenke, wer meine Gäste beim Abendessen sein werden und auf welche Speisen ich mich am meisten freue. Deshalb am Mittwoch vergangener Woche ein bestimmtes Rezept von Michael Symon’s Lebe um zu kochen erhob sich förmlich von der Seite und schlug mir ins Gesicht. Es war ein Rezept für einen Indoor-Cambake und wenn man bedenkt, dass ich am Freitag zum Geburtstag meines Freundes John für sieben hungrige Kerle kochen würde, hätte es in diesem Moment kein perfekteres Rezept geben können. Jetzt musste ich mich nur noch darauf vorbereiten.

Alles, was Sie wirklich brauchen, um es zu schaffen, ist ein großer Vorratstopf. Das hatte ich. Dann müssen Sie nur noch Wurst und Meeresfrüchte kaufen und Ihren Tisch vorbereiten, damit Sie alles darauf abladen können. So macht ein Indoor-Clambake Spaß.

Die Meeresfrüchte und Wurst, die ich bei McCall’s Meat and Fish in Los Feliz in der Nähe meines Wohnortes gekauft habe. Ich habe einen fatalen Fehler gemacht, aber davon wirst du erst später hören, also behalte ihn einfach als Handlungspunkt im Hinterkopf, der sich im zweiten Akt auszahlt.

Was den Tisch betrifft, habe ich den Rat von Leuten auf Twitter befolgt, um ihn zu schützen. Schritt eins: Ich legte ein Strandtuch hin.

(Interessante Tatsache: Wir haben das Strandtuch in Barcelona gekauft. Okay, das ist vielleicht nicht so interessant, aber für mich interessant.)

Dann noch Plastikfolie, die ich mit Klebeband befestigt habe.

Dann eine Einweg-Tischdecke mit Plastikeinlage:

Hier ist alles fertig und fertig zum Abendessen:

Jetzt denkst du vielleicht: “Adam, ich glaube, du hast ein bisschen übertrieben, deinen Tisch zu schützen.” Aber ihr Leute auf Twitter habt mich ausgeflippt, ihr sagtet, die Hitze des Essens könnte ihm schaden. But, it turns out, the towel was dry as a bone after the clambake. I think the plastic wrap step was the most unnecessary, but everything else was pretty great. As you’ll see later, it made clean-up a breeze.

Now, the clambake. This is such a great thing to do when serving a crowd. Start by making a big bowl of flavor this is what goes on top of all the stuff you’ll layer into your stock pot. Toast 2 tablespoons of coriander seeds until fragrant:

Do the same with 1 tablespoon of cumin seeds. Add that to a bowl with a whole onion, sliced, a whole head of garlic, the cloves peeled and sliced:

1 tablespoon red chile flakes, 2 chiles de Arbol (Michael Symon calls for 2 sliced Fresno chiles, but I couldn’t find them), 1 tablespoon kosher salt, and a lemon cut into thirds. Oh, and a bay leaf.

That’s your bowl of flavor.

Now for your stuff. Make sure your stock pot is fitted with the colander that comes with it (or whatever that part is that you lift out with the holes the strainer?).

Here’s where I made the mistake I referred to earlier. The recipe calls for a pound of smoked kielbasa cut into 1/2-inch rings. McCall’s didn’t have smoked kielbasa so I bought their garlic paprika sausage, which is quite nice. Only, there’s an important difference between McCall’s garlic paprika sausage and smoked kielbasa: the former is RAW. And that’s what I put at the bottom of my stock pot.

So learn from my mistake: don’t use raw sausage. You’ll see why momentarily, but the good news is that it really didn’t ruin anything. And also? You can use as much as you want. If I did this again, I’d probably do a link of sausage per person.

On top of the sausage, put sweet, fresh corn. I did half a cob for each person.

Then it’s time for the clams. I bought four pounds which I soaked in a big bowl (my salad spinner bowl) with a little corn starch to draw out the grit. Here they are on top of the corn:

Finally, a pound of shrimp.

(If I did this again, I’d do two pounds of shrimp everyone loves shrimp.)

Top with your bowl of flavor: the onions, the garlic, the chiles, the lemon, etc.

Finally, pour in a bottle of dry white wine. I used Pinot Grigio (not Ramona’s) which worked nicely.

Cover the pot, turn up the heat to high, and that’s it! Cook like that for 20 minutes or so.

You’ll know things are done when the shrimp are pink and the clams are all pretty wide open.

Now the funnest (and most dramatic) part: dumping everything on to the table. Here’s a video my friend Michael shot of that very important moment.

Did you hear that applause? That was real, though the sausage did stick. That’s because it wasn’t cooked all the way through. Still, you’d applaud if you saw this on a table, wouldn’t you?

And there was an easy fix for the sausage: everyone helped me pluck it out, put it on a cookie sheet, and finish it in a 425 oven before returning it to the table.

Look how happy my friend Kyle is and look at how everyone’s stealing his food while he looks the other way:

An indoor clambake is a perfect thing to do in the summer if you don’t have a grill or an outside area for entertaining. I plan to do it often only next time, I’m buying already cooked sausage.


How To Host An Indoor Clambake

My usual dinner party process goes like this: a day or two before a dinner party, I grab a handful of cookbooks off my towering cookbook shelf and casually thumb through them. The goal is not to frantically search for the perfect recipe, it’s to let the perfect recipe come to me. Usually that happens best when, while flipping, I meditate on who my dinner guests are going to be and, also, what foods I’m most excited to make. Which is why, on Wednesday of last week, a certain recipe from Michael Symon’s Live To Cook positively lifted itself off the page and smacked me in the face. It was a recipe for an indoor clambake and considering that I was going to be cooking for seven hungry guys for my friend John’s birthday on Friday, a more perfect recipe couldn’t have existed at that particular moment. Now all I had to do was ready myself to make it.

All you really need to make it, it turns out, is a big stockpot. That I had. Then it’s just a matter of buying the sausage and seafood and readying your table so you can dump everything on to it. That’s what makes an indoor clambake fun.

The seafood and sausage I purchased from McCall’s Meat and Fish in Los Feliz right near where I live. I made one fatal error but you won’t hear about that until later, so just keep it in your mind as a plot point that pays off in the second act.

As for the table, I took the advice of people on Twitter for protecting it. Step one: I laid down a beach towel.

(Interesting fact: we bought that beach towel in Barcelona. OK, maybe that’s not that interesting, but it’s interesting to me.)

Then, on top of that, plastic wrap which I secured down with tape.

Then a disposable tablecloth with a plastic lining:

Here it is all set and ready for dinner:

Now you may be thinking: “Adam, I think you went a little overboard protecting your table.” But you people on Twitter freaked me out you said the heat of the food might damage it. But, it turns out, the towel was dry as a bone after the clambake. I think the plastic wrap step was the most unnecessary, but everything else was pretty great. As you’ll see later, it made clean-up a breeze.

Now, the clambake. This is such a great thing to do when serving a crowd. Start by making a big bowl of flavor this is what goes on top of all the stuff you’ll layer into your stock pot. Toast 2 tablespoons of coriander seeds until fragrant:

Do the same with 1 tablespoon of cumin seeds. Add that to a bowl with a whole onion, sliced, a whole head of garlic, the cloves peeled and sliced:

1 tablespoon red chile flakes, 2 chiles de Arbol (Michael Symon calls for 2 sliced Fresno chiles, but I couldn’t find them), 1 tablespoon kosher salt, and a lemon cut into thirds. Oh, and a bay leaf.

That’s your bowl of flavor.

Now for your stuff. Make sure your stock pot is fitted with the colander that comes with it (or whatever that part is that you lift out with the holes the strainer?).

Here’s where I made the mistake I referred to earlier. The recipe calls for a pound of smoked kielbasa cut into 1/2-inch rings. McCall’s didn’t have smoked kielbasa so I bought their garlic paprika sausage, which is quite nice. Only, there’s an important difference between McCall’s garlic paprika sausage and smoked kielbasa: the former is RAW. And that’s what I put at the bottom of my stock pot.

So learn from my mistake: don’t use raw sausage. You’ll see why momentarily, but the good news is that it really didn’t ruin anything. And also? You can use as much as you want. If I did this again, I’d probably do a link of sausage per person.

On top of the sausage, put sweet, fresh corn. I did half a cob for each person.

Then it’s time for the clams. I bought four pounds which I soaked in a big bowl (my salad spinner bowl) with a little corn starch to draw out the grit. Here they are on top of the corn:

Finally, a pound of shrimp.

(If I did this again, I’d do two pounds of shrimp everyone loves shrimp.)

Top with your bowl of flavor: the onions, the garlic, the chiles, the lemon, etc.

Finally, pour in a bottle of dry white wine. I used Pinot Grigio (not Ramona’s) which worked nicely.

Cover the pot, turn up the heat to high, and that’s it! Cook like that for 20 minutes or so.

You’ll know things are done when the shrimp are pink and the clams are all pretty wide open.

Now the funnest (and most dramatic) part: dumping everything on to the table. Here’s a video my friend Michael shot of that very important moment.

Did you hear that applause? That was real, though the sausage did stick. That’s because it wasn’t cooked all the way through. Still, you’d applaud if you saw this on a table, wouldn’t you?

And there was an easy fix for the sausage: everyone helped me pluck it out, put it on a cookie sheet, and finish it in a 425 oven before returning it to the table.

Look how happy my friend Kyle is and look at how everyone’s stealing his food while he looks the other way:

An indoor clambake is a perfect thing to do in the summer if you don’t have a grill or an outside area for entertaining. I plan to do it often only next time, I’m buying already cooked sausage.


How To Host An Indoor Clambake

My usual dinner party process goes like this: a day or two before a dinner party, I grab a handful of cookbooks off my towering cookbook shelf and casually thumb through them. The goal is not to frantically search for the perfect recipe, it’s to let the perfect recipe come to me. Usually that happens best when, while flipping, I meditate on who my dinner guests are going to be and, also, what foods I’m most excited to make. Which is why, on Wednesday of last week, a certain recipe from Michael Symon’s Live To Cook positively lifted itself off the page and smacked me in the face. It was a recipe for an indoor clambake and considering that I was going to be cooking for seven hungry guys for my friend John’s birthday on Friday, a more perfect recipe couldn’t have existed at that particular moment. Now all I had to do was ready myself to make it.

All you really need to make it, it turns out, is a big stockpot. That I had. Then it’s just a matter of buying the sausage and seafood and readying your table so you can dump everything on to it. That’s what makes an indoor clambake fun.

The seafood and sausage I purchased from McCall’s Meat and Fish in Los Feliz right near where I live. I made one fatal error but you won’t hear about that until later, so just keep it in your mind as a plot point that pays off in the second act.

As for the table, I took the advice of people on Twitter for protecting it. Step one: I laid down a beach towel.

(Interesting fact: we bought that beach towel in Barcelona. OK, maybe that’s not that interesting, but it’s interesting to me.)

Then, on top of that, plastic wrap which I secured down with tape.

Then a disposable tablecloth with a plastic lining:

Here it is all set and ready for dinner:

Now you may be thinking: “Adam, I think you went a little overboard protecting your table.” But you people on Twitter freaked me out you said the heat of the food might damage it. But, it turns out, the towel was dry as a bone after the clambake. I think the plastic wrap step was the most unnecessary, but everything else was pretty great. As you’ll see later, it made clean-up a breeze.

Now, the clambake. This is such a great thing to do when serving a crowd. Start by making a big bowl of flavor this is what goes on top of all the stuff you’ll layer into your stock pot. Toast 2 tablespoons of coriander seeds until fragrant:

Do the same with 1 tablespoon of cumin seeds. Add that to a bowl with a whole onion, sliced, a whole head of garlic, the cloves peeled and sliced:

1 tablespoon red chile flakes, 2 chiles de Arbol (Michael Symon calls for 2 sliced Fresno chiles, but I couldn’t find them), 1 tablespoon kosher salt, and a lemon cut into thirds. Oh, and a bay leaf.

That’s your bowl of flavor.

Now for your stuff. Make sure your stock pot is fitted with the colander that comes with it (or whatever that part is that you lift out with the holes the strainer?).

Here’s where I made the mistake I referred to earlier. The recipe calls for a pound of smoked kielbasa cut into 1/2-inch rings. McCall’s didn’t have smoked kielbasa so I bought their garlic paprika sausage, which is quite nice. Only, there’s an important difference between McCall’s garlic paprika sausage and smoked kielbasa: the former is RAW. And that’s what I put at the bottom of my stock pot.

So learn from my mistake: don’t use raw sausage. You’ll see why momentarily, but the good news is that it really didn’t ruin anything. And also? You can use as much as you want. If I did this again, I’d probably do a link of sausage per person.

On top of the sausage, put sweet, fresh corn. I did half a cob for each person.

Then it’s time for the clams. I bought four pounds which I soaked in a big bowl (my salad spinner bowl) with a little corn starch to draw out the grit. Here they are on top of the corn:

Finally, a pound of shrimp.

(If I did this again, I’d do two pounds of shrimp everyone loves shrimp.)

Top with your bowl of flavor: the onions, the garlic, the chiles, the lemon, etc.

Finally, pour in a bottle of dry white wine. I used Pinot Grigio (not Ramona’s) which worked nicely.

Cover the pot, turn up the heat to high, and that’s it! Cook like that for 20 minutes or so.

You’ll know things are done when the shrimp are pink and the clams are all pretty wide open.

Now the funnest (and most dramatic) part: dumping everything on to the table. Here’s a video my friend Michael shot of that very important moment.

Did you hear that applause? That was real, though the sausage did stick. That’s because it wasn’t cooked all the way through. Still, you’d applaud if you saw this on a table, wouldn’t you?

And there was an easy fix for the sausage: everyone helped me pluck it out, put it on a cookie sheet, and finish it in a 425 oven before returning it to the table.

Look how happy my friend Kyle is and look at how everyone’s stealing his food while he looks the other way:

An indoor clambake is a perfect thing to do in the summer if you don’t have a grill or an outside area for entertaining. I plan to do it often only next time, I’m buying already cooked sausage.


How To Host An Indoor Clambake

My usual dinner party process goes like this: a day or two before a dinner party, I grab a handful of cookbooks off my towering cookbook shelf and casually thumb through them. The goal is not to frantically search for the perfect recipe, it’s to let the perfect recipe come to me. Usually that happens best when, while flipping, I meditate on who my dinner guests are going to be and, also, what foods I’m most excited to make. Which is why, on Wednesday of last week, a certain recipe from Michael Symon’s Live To Cook positively lifted itself off the page and smacked me in the face. It was a recipe for an indoor clambake and considering that I was going to be cooking for seven hungry guys for my friend John’s birthday on Friday, a more perfect recipe couldn’t have existed at that particular moment. Now all I had to do was ready myself to make it.

All you really need to make it, it turns out, is a big stockpot. That I had. Then it’s just a matter of buying the sausage and seafood and readying your table so you can dump everything on to it. That’s what makes an indoor clambake fun.

The seafood and sausage I purchased from McCall’s Meat and Fish in Los Feliz right near where I live. I made one fatal error but you won’t hear about that until later, so just keep it in your mind as a plot point that pays off in the second act.

As for the table, I took the advice of people on Twitter for protecting it. Step one: I laid down a beach towel.

(Interesting fact: we bought that beach towel in Barcelona. OK, maybe that’s not that interesting, but it’s interesting to me.)

Then, on top of that, plastic wrap which I secured down with tape.

Then a disposable tablecloth with a plastic lining:

Here it is all set and ready for dinner:

Now you may be thinking: “Adam, I think you went a little overboard protecting your table.” But you people on Twitter freaked me out you said the heat of the food might damage it. But, it turns out, the towel was dry as a bone after the clambake. I think the plastic wrap step was the most unnecessary, but everything else was pretty great. As you’ll see later, it made clean-up a breeze.

Now, the clambake. This is such a great thing to do when serving a crowd. Start by making a big bowl of flavor this is what goes on top of all the stuff you’ll layer into your stock pot. Toast 2 tablespoons of coriander seeds until fragrant:

Do the same with 1 tablespoon of cumin seeds. Add that to a bowl with a whole onion, sliced, a whole head of garlic, the cloves peeled and sliced:

1 tablespoon red chile flakes, 2 chiles de Arbol (Michael Symon calls for 2 sliced Fresno chiles, but I couldn’t find them), 1 tablespoon kosher salt, and a lemon cut into thirds. Oh, and a bay leaf.

That’s your bowl of flavor.

Now for your stuff. Make sure your stock pot is fitted with the colander that comes with it (or whatever that part is that you lift out with the holes the strainer?).

Here’s where I made the mistake I referred to earlier. The recipe calls for a pound of smoked kielbasa cut into 1/2-inch rings. McCall’s didn’t have smoked kielbasa so I bought their garlic paprika sausage, which is quite nice. Only, there’s an important difference between McCall’s garlic paprika sausage and smoked kielbasa: the former is RAW. And that’s what I put at the bottom of my stock pot.

So learn from my mistake: don’t use raw sausage. You’ll see why momentarily, but the good news is that it really didn’t ruin anything. And also? You can use as much as you want. If I did this again, I’d probably do a link of sausage per person.

On top of the sausage, put sweet, fresh corn. I did half a cob for each person.

Then it’s time for the clams. I bought four pounds which I soaked in a big bowl (my salad spinner bowl) with a little corn starch to draw out the grit. Here they are on top of the corn:

Finally, a pound of shrimp.

(If I did this again, I’d do two pounds of shrimp everyone loves shrimp.)

Top with your bowl of flavor: the onions, the garlic, the chiles, the lemon, etc.

Finally, pour in a bottle of dry white wine. I used Pinot Grigio (not Ramona’s) which worked nicely.

Cover the pot, turn up the heat to high, and that’s it! Cook like that for 20 minutes or so.

You’ll know things are done when the shrimp are pink and the clams are all pretty wide open.

Now the funnest (and most dramatic) part: dumping everything on to the table. Here’s a video my friend Michael shot of that very important moment.

Did you hear that applause? That was real, though the sausage did stick. That’s because it wasn’t cooked all the way through. Still, you’d applaud if you saw this on a table, wouldn’t you?

And there was an easy fix for the sausage: everyone helped me pluck it out, put it on a cookie sheet, and finish it in a 425 oven before returning it to the table.

Look how happy my friend Kyle is and look at how everyone’s stealing his food while he looks the other way:

An indoor clambake is a perfect thing to do in the summer if you don’t have a grill or an outside area for entertaining. I plan to do it often only next time, I’m buying already cooked sausage.


How To Host An Indoor Clambake

My usual dinner party process goes like this: a day or two before a dinner party, I grab a handful of cookbooks off my towering cookbook shelf and casually thumb through them. The goal is not to frantically search for the perfect recipe, it’s to let the perfect recipe come to me. Usually that happens best when, while flipping, I meditate on who my dinner guests are going to be and, also, what foods I’m most excited to make. Which is why, on Wednesday of last week, a certain recipe from Michael Symon’s Live To Cook positively lifted itself off the page and smacked me in the face. It was a recipe for an indoor clambake and considering that I was going to be cooking for seven hungry guys for my friend John’s birthday on Friday, a more perfect recipe couldn’t have existed at that particular moment. Now all I had to do was ready myself to make it.

All you really need to make it, it turns out, is a big stockpot. That I had. Then it’s just a matter of buying the sausage and seafood and readying your table so you can dump everything on to it. That’s what makes an indoor clambake fun.

The seafood and sausage I purchased from McCall’s Meat and Fish in Los Feliz right near where I live. I made one fatal error but you won’t hear about that until later, so just keep it in your mind as a plot point that pays off in the second act.

As for the table, I took the advice of people on Twitter for protecting it. Step one: I laid down a beach towel.

(Interesting fact: we bought that beach towel in Barcelona. OK, maybe that’s not that interesting, but it’s interesting to me.)

Then, on top of that, plastic wrap which I secured down with tape.

Then a disposable tablecloth with a plastic lining:

Here it is all set and ready for dinner:

Now you may be thinking: “Adam, I think you went a little overboard protecting your table.” But you people on Twitter freaked me out you said the heat of the food might damage it. But, it turns out, the towel was dry as a bone after the clambake. I think the plastic wrap step was the most unnecessary, but everything else was pretty great. As you’ll see later, it made clean-up a breeze.

Now, the clambake. This is such a great thing to do when serving a crowd. Start by making a big bowl of flavor this is what goes on top of all the stuff you’ll layer into your stock pot. Toast 2 tablespoons of coriander seeds until fragrant:

Do the same with 1 tablespoon of cumin seeds. Add that to a bowl with a whole onion, sliced, a whole head of garlic, the cloves peeled and sliced:

1 tablespoon red chile flakes, 2 chiles de Arbol (Michael Symon calls for 2 sliced Fresno chiles, but I couldn’t find them), 1 tablespoon kosher salt, and a lemon cut into thirds. Oh, and a bay leaf.

That’s your bowl of flavor.

Now for your stuff. Make sure your stock pot is fitted with the colander that comes with it (or whatever that part is that you lift out with the holes the strainer?).

Here’s where I made the mistake I referred to earlier. The recipe calls for a pound of smoked kielbasa cut into 1/2-inch rings. McCall’s didn’t have smoked kielbasa so I bought their garlic paprika sausage, which is quite nice. Only, there’s an important difference between McCall’s garlic paprika sausage and smoked kielbasa: the former is RAW. And that’s what I put at the bottom of my stock pot.

So learn from my mistake: don’t use raw sausage. You’ll see why momentarily, but the good news is that it really didn’t ruin anything. And also? You can use as much as you want. If I did this again, I’d probably do a link of sausage per person.

On top of the sausage, put sweet, fresh corn. I did half a cob for each person.

Then it’s time for the clams. I bought four pounds which I soaked in a big bowl (my salad spinner bowl) with a little corn starch to draw out the grit. Here they are on top of the corn:

Finally, a pound of shrimp.

(If I did this again, I’d do two pounds of shrimp everyone loves shrimp.)

Top with your bowl of flavor: the onions, the garlic, the chiles, the lemon, etc.

Finally, pour in a bottle of dry white wine. I used Pinot Grigio (not Ramona’s) which worked nicely.

Cover the pot, turn up the heat to high, and that’s it! Cook like that for 20 minutes or so.

You’ll know things are done when the shrimp are pink and the clams are all pretty wide open.

Now the funnest (and most dramatic) part: dumping everything on to the table. Here’s a video my friend Michael shot of that very important moment.

Did you hear that applause? That was real, though the sausage did stick. That’s because it wasn’t cooked all the way through. Still, you’d applaud if you saw this on a table, wouldn’t you?

And there was an easy fix for the sausage: everyone helped me pluck it out, put it on a cookie sheet, and finish it in a 425 oven before returning it to the table.

Look how happy my friend Kyle is and look at how everyone’s stealing his food while he looks the other way:

An indoor clambake is a perfect thing to do in the summer if you don’t have a grill or an outside area for entertaining. I plan to do it often only next time, I’m buying already cooked sausage.


Schau das Video: How To Shell Out For A Beach Clambake With Lobster u0026 Chicken u0026 Corn u0026 Farideh