at.acetonemagazine.org
Neue Rezepte

Birnenbutter mit Cashewnüssen

Birnenbutter mit Cashewnüssen



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


Kürbis schälen, reiben und in Würfel schneiden.

Legen Sie sie mit Vanille in einen Topf auf dem Feuer und kochen Sie sie.

Sie werden nach und nach zu Püree.

Kochen, bis ihr Wasser vollständig verdampft ist.

Aufsehen.

Wenn Sie zu viel Wasser lassen, können Sie sie abgießen oder mehr kochen.

Nach 20 Minuten ließ ich sie weitere 10 Minuten stehen, um die restliche Flüssigkeit zu entfernen.

Abkühlen lassen.

In die Schüssel des Mixers mit den Cashewnüssen geben und mixen, bis eine feine und cremige Creme entsteht.

In einem luftdichten Glas kalt lagern.

Es kann 2 Wochen gekühlt gelagert werden.


Klassifizierung des Hahns

Trotz des Wortes „Walnuss“ im Namen ist Kokos eine Frucht – keine Walnuss.

Tatsächlich fällt eine Kokosnuss in eine Unterkategorie, die als Steinfrüchte bekannt ist, die als Früchte definiert sind, die ein inneres Fleisch und einen von einer harten Schale umgebenen Samen haben. Dazu gehören verschiedene Früchte wie Pfirsiche, Birnen, Nüsse und Mandeln (2).

Steinfrüchte werden durch äußere Schichten geschützt, die als Endokarp, Mesokarp und Exokarp bekannt sind. & # 206Während Nüsse diese Schutzschichten nicht enthalten. Eine Walnuss ist eine hartschalige Frucht, die sich nicht öffnet, um einen Samen freizusetzen (3, 4).

Verwirrenderweise können bestimmte Arten von Steinfrüchten und Nüssen als Baumnüsse klassifiziert werden. Technisch gesehen ist eine Baumnuss jede Frucht oder Nuss, die von einem Baum wächst. Daher ist eine Kokosnuss eine Art von Baumnuss, die in die Klassifizierung einer Steinfrucht (2, 5).

Eine Kokosnuss ist eine Fruchtart, die als Steinfrucht bekannt ist – keine Nuss. Technisch gesehen sind sie jedoch eine Art Baumnuss.


Natürliche Haselnussbutter (250 g, Glas)

Natürliche Haselnussbutter. Gewonnen durch das Mischen von leicht reifen Haselnüssen für einen intensiven Geschmack und eine geschmeidige Konsistenz.

Einklang

Wir bieten unseren Kunden ausschließlich vegane Gerichte (eigene Rezepte), geboren aus dem Wunsch, Gutes und Gesundes zugleich zu bieten.

Hoher Proteingehalt: 16,83 g / 100 g. ohne Zuckerzusatz, ohne Salz, ohne Gluten, ohne Konservierungsstoffe, ohne Emulgatoren, ohne gehärtete Fette, ohne Sulfite. Für Veganer geeignet. Zutaten: 100 % Haselnüsse. Allergene: kann Spuren von Nüssen, Cashewnüssen, Erdnüssen, Pistazien, Haselnüssen, Sesam enthalten. Verpackt & icircn 250g Glas.

Die Unison-Geschichte

Für alle, die seine Schwelle mindestens einmal überschritten haben, ist Unison ein Synonym für einen Raum für die Sinne. Seit 2018, seit ihrer Einführung, steht die Marke den Kunden zur Verfügung ausschließlich vegane Gerichte, eigene Rezepte, geboren aus dem Wunsch, Gutes und Gesundes zugleich zu bieten. Egal ob morgens, mittags oder abends, bei Unison finden Sie ein leckeres und sättigendes Gericht, passend für jeden Moment des Tages!


Zimt – die unverzichtbare Zutat in Ihrer Küche!

Zimt gilt als eines der beliebtesten und am häufigsten verwendeten Gewürze. Schon die alten Griechen, Römer, Ägypter, Inder und Chinesen waren von seinem Geschmack fasziniert. Es wird auch für seine einzigartigen gesundheitlichen Eigenschaften geschätzt, da es eine Quelle wertvoller Mineralien und Antioxidantien ist. Die Verwendung von Zimt hat mehrere Vorteile: Er kann vielen Erkrankungen (einschließlich Diabetes) vorbeugen, die Verdauungsprozesse unterstützen und so die Effizienz im Kampf gegen zusätzliche Pfunde erhöhen und ist ein zuverlässiger Verbündeter bei der Behandlung von Erkältungen und Grippe.

Wenn Sie auch ein Fan von Zimt sind, laden wir Sie ein, eines der folgenden Rezepte zu probieren:

1. Mandelkuchen

Zutat:

- 200 g Mandelmehl
- 30 g Weizenmehl
- 3 Eier
- 4 Esslöffel Xylit
- 100 ml Dattelsirup
- ein halber Würfel Butter (ca. 125 g)
- 150 g getrocknete Datteln
- 100 g Nüsse
- 2 Teelöffel Backpulver
- ein halber Teelöffel Zimt

Zubereitungsart:

Die Datteln mit kochendem Wasser übergießen und einige Minuten abgedeckt gehen lassen. Zimt und Dattelsirup dazugeben und verrühren, bis alles glatt ist.
Das Mehl sieben und mit dem Backpulver und einer Prise Salz vermischen.

Die Butter mit dem Xylit mischen, bis eine Creme entsteht. Dann unter ständigem Rühren 1 Ei hinzufügen. Dann die Datteln, das Mehl und die gehackten Walnüsse dazugeben und vorsichtig mischen.
Den Teig in ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und in den vorgeheizten Backofen bei 190°C stellen. Etwa 50 Minuten backen.

Quadratische Portionen schneiden und umkreisen und servieren.

2. Haferflockenkuchen

Zutat:

- 200 g Weizenmehl
- 250 g Haferflocken

- 240 g geschmolzene Butter
- 1 Teelöffel Backpulver
- 200 g brauner Zucker
- 2 Eier
- eine Prise Salz
- 1 Teelöffel Zimt
- 1 Teelöffel Kardamom
- 60 g gehackte brasilianische Nüsse
- 100 g Sonnenblumenkerne

Zubereitungsart:

Trockene und nasse Zutaten getrennt mischen. Zu den nassen Zutaten die trockenen hinzufügen und gut vermischen. Eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Nach 30 Minuten den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und walnussgroße Kugeln formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit einem Teelöffel leicht flach drücken. Bei 180 Grad Celsius etwa 20 Minuten goldbraun backen.

3. Nachmittagsjause mit Quinoa

Zutat:

- 250 g Naturjoghurt
- etwa 10 Teelöffel Chiasamen
- 100 g Erdbeermarmelade
- eine halbe Tasse weißer Quinoa
- 2 Esslöffel Xylit
- 2-3 Äpfel
- 2 Teelöffel Zimt
- eine Handvoll Nüsse (beliebige Lieblingsnüsse)

Zubereitungsart:
Quinoa in Wasser mit Xylit etwa 15 Minuten kochen. Abgießen und zum Abkühlen beiseite stellen.
Einen Apfel schälen, reiben und die Kerne in große Stücke schneiden und mit Zimt und ein paar Esslöffeln Wasser bei schwacher Hitze aufkochen und gelegentlich umrühren.
Mischen Sie die erste Hälfte der Chiasamen mit Naturjoghurt und die andere Hälfte mit Erdbeermarmelade.
Put & Icircn Schichten: Naturjoghurt mit Chia, Erdbeermarmelade mit Chia, gekochte Quinoa, Bratäpfel. Streuen Sie Ihre Lieblingsnüsse und kühlen Sie den Kuchen für ein paar Stunden.

4. Karotten- und Aprikosenkuchen

Zutat:

- 4 Eier
- & frac12 Tasse Rohrzucker
- 1 Glas Weizenmehl vom Typ 550
- 1 Glas Weizenmehl Typ 2000
- 100g Ghee-Butter
- 3 Tassen geriebene Karotten
- 2 Teelöffel Backpulver
- 1 m & Acircn Nüsse
- 1 m & Umkreis von getrockneten Aprikosen
- 1 Teelöffel Ingwer
- 1 Teelöffel Zimt.

Zubereitungsart:

Eier und Zucker schaumig schlagen, dann die Ghee-Butter hinzufügen und weiter mischen.

In einer separaten Schüssel mischen: beides Mehl, geriebene Karotte, Backpulver, Ingwer, Zimt, gehackte Walnüsse und Aprikosen.

Alle Zutaten mischen und glatt rühren.

Ein Kuchenblech mit Backpapier tapezieren

Stellen Sie den Backofen auf 180 Grad C.

Den Teig in eine Kuchenform füllen, backen und ca. 40-45 Minuten backen.

Wer möchte, kann zum Schluss noch etwas Puderzucker auf den Kuchen streuen. Rauten schneiden und umkreisen und servieren.

5. Bratäpfel mit Mandeln

Zutat:

- 2 harte Äpfel
- 2 Teelöffel Mandelbutter
- 1 TL Vanillezucker (oder gemahlene Vanille und Rohrzucker)
- ein halber Teelöffel Zimt
- 4 Quadrate Milchschokolade

Zubereitungsart:

Schneiden Sie die Oberseite der Äpfel ab und entfernen Sie das Kerngehäuse mit den Kernen. Legen Sie die Früchte auf eine Alufolie. Mandelbutter und Schokolade & icircn hineingeben, alles mit Zimt und Vanillezucker bestreuen. Mit Apfelsaft bedecken. Die vorbereiteten Früchte werden sorgfältig in Folie gewickelt und auf den Grill gelegt. Etwa 30 Minuten backen.

6. Smoothie mit Karotten

Zutat:

- 2 kleine Karotten
- 1 gefrorene Banane
- 2-3 getrocknete Datteln
- 4-6 Nüsse
- 1 Glas Milch
- gemahlene Gewürze: Zimt, Ingwer, Kardamom

Zubereitungsart:

Banane und gewürfelte Karotten schneiden. Alle Zutaten und den icircn Mixer hinzufügen und auf voller Geschwindigkeit mixen. In einem hohen Glas servieren.

7. Glutenfreie Kekse mit Nelkengeschmack

Zutat:

- Ca. 150-160g Kastanienmehl
- Ca. 80-90g Kokosmehl
- Ca. 50g Rohrzucker
- 100g Ghee-Butter
- 1 Teelöffel gemahlene Nelken
- & frac12 Teelöffel Zimt
-1 Esslöffel Kakao.

Zubereitungsart:

Die trockenen Zutaten in eine große Schüssel geben und mit einem Löffel vermischen.
In einem kleinen Topf die geklärte Ghee-Butter erhitzen und dann zu den Zutaten in die Schüssel geben. mit hilfe der maschine den teig vorsichtig kneten, so dass er eine kompakte und elastische masse bildet.
Den Teig etwa 0,5 Zentimeter dick ausrollen und die Kekse mit einem Glas oder der gewünschten Form ausstechen, ein Blech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 180 °C vorheizen.
Die Kekse etwa 10-15 Minuten backen, bis sie goldbraun werden.

Wenn Sie möchten, können Sie den Keksen auch Kirschen ohne Beeren oder andere Früchte hinzufügen, damit sie einen etwas süßeren Geschmack haben.

8. Birnenmousse mit Flohsamen

Zutat:

Zubereitungsart:

Die geschnittenen Birnen werden zusammen mit dem Zucker und etwas Wasser gekocht, bis sie weich werden. Gewürze und Zitronensaft hinzufügen. Lassen Sie das Feuer weitere 15 Minuten brennen. Die erhaltene Mischung wird durch ein Sieb passiert. Flohsamenpulver dazugeben und gut vermischen.

9. Kastanienpudding für die Ernährung

Zutat:

Zubereitungsart:

In einer Schüssel Milch, Wasser und Kastanienmehl gut vermischen. Zimt und Kakaopulver dazugeben und bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren aufkochen, damit keine Klumpen entstehen. Wenn er anfängt einzudicken, den Pudding vom Herd nehmen.

Gießen Sie die Pudding- und Icircn-Schalen, bestreuen Sie Ihre Lieblingsfrüchte (Rosinen, Nüsse, Blaubeeren usw.) und servieren Sie sie heiß.

10. Leckere Kekse mit erweitertem Amaranth

Zutat:

- Ungefähr 250g Bananen
- 90g expandierter Amaranth
- 1 Teelöffel Zimt
- 2 Esslöffel knusprige Erdnussbutter
- 1 Esslöffel Kokosflocken.

Zubereitungsart:

Einen Kürbis schälen, reiben und den Saft auspressen. Zimt, Erdnussbutter, expandierten Amaranth und Kokosflocken hinzufügen.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen und Kuchen beliebiger Größe darauf formen.
Den Backofen auf 180 °C vorheizen und die Kuchen etwa 20 Minuten backen.

Je nach Vorliebe können Sie die Kekse mit etwas Honig oder Xylit versüßen.


Der unsichtbare Kuchen oder die Königin der Äpfel

Ich mag Apfelkuchen nicht wirklich, aber ich habe ein Kind und einen Mann, die beide Apfelplantagen essen. Auf der Suche nach einem Gericht, das Äpfel enthält und ihre Geschmacksknospen kitzelt, bin ich auf diese Torte gestoßen, die von ihrem Erfinder "unsichtbarer Kuchen" (unsichtbarer Kuchen) genannt wird.

Warum unsichtbar? Einerseits macht es der Geschmack unsichtbar, es ist mehr als lecker… Es ist überhaupt nicht schwer zuzubereiten, mit Zutaten, die in der Küche der meisten Mütter zu finden sind. Andererseits kommt der Name unsichtbar daher, dass es sich um einen Kuchen handelt, der hauptsächlich aus Früchten besteht, mit sehr wenig Teig. Im Grunde hat der Teig nur die Aufgabe, die Fruchtscheiben zusammenzubinden. Sie können es mit beliebigen Früchten zubereiten, anfangs war es eine Kombination aus Äpfeln und Père, aber Sie können nur Äpfel, nur Père oder andere Früchte verwenden, die Sie mögen und die nicht viel Flüssigkeit haben und in Scheiben geschnitten werden können. Ich würde mich auch von der Khaki-Version verführen lassen. Und da Babynahrungsmütter voller Inspiration sind, bieten wir Ihnen einige Optionen an, zu denen ich Sie einlade.

Klassische Variante

Zutaten:

  • 6 große Äpfel (ca. 800 gr)
  • 2 Eier
  • 70 gr Mehl Typ 650
  • 1 Teelöffel Vanillepulver
  • 1 Teelöffel Bio-Zitronenschale
  • 100 ml Kokosmilch
  • 20 gr geschmolzene und abgekühlte Butter
  • 2 Esslöffel zertifizierter Honig (ab 1 Jahr)

Wie ich vorgegangen bin:

  • Eier mit Butter, Honig, Vanille, Zitronenschale, Milch und Mehl vermischen. Die Teigzusammensetzung lassen wir beiseite
  • Jetzt sind die Äpfel an der Reihe: Wir waschen und schälen die Äpfel, schneiden sie dann in sehr dünne Scheiben und entfernen die Kerne. Wir lassen die Äpfel nicht oxidieren, jedes Mal, wenn wir schneiden, legen wir die Scheiben direkt in den Teig. Der Teig sollte ein wenig sein, nur um die Äpfel zu binden
  • wir gießen den teig in eine backform, die form darf nicht hoch sein, daher mag ich die kuchenform nicht, weil wir riskieren, dass der kuchen nicht backt. Darauf die Butterstücke und Mandelblättchen verteilen
  • Backen Sie den Kuchen bei 200 Grad, vorgeheizter Ofen für 35-40 ', je nach Ofen, nach den ersten 30' überprüfen.
  • es wird erst nach vollständiger Abkühlung in Scheiben geschnitten

Die Variante mit Nüssen, getrockneten und glutenfreien Früchten

Zutaten:

  • 4 Äpfel
  • 2 Birnen
  • 3 Eier
  • 1 Esslöffel Kokosmehl
  • 70 gr Mandelmehl
  • 125 ml Kokosmilch (jede andere Milch)
  • 20 gr kaltgepresstes Kokosöl
  • eine Handvoll Trockenfrüchte (Rosinen, Preiselbeeren)
  • 1 Hand hydratisierte / zerkleinerte Walnüsse
  • 1/2 Teelöffel Vanillepulver
  • 1/2 Teelöffel Zimt
  • 2 Teelöffel pürierte Datteln

Wie ich vorgegangen bin:

  • Ich habe alle Zutaten gemischt und die Früchte zum Schluss übrig gelassen
  • Den Teig beiseite stellen und die Früchte vorbereiten: Nach dem Waschen schälen und entkernen, dann in Scheiben schneiden. Legen Sie die Scheiben direkt in den Teig, damit sie nicht oxidieren
  • Danach den Teig in eine breitere Form gießen, die Butter darüber reiben und die Mandelblättchen hinzufügen
  • ca. 45-50 'bei 180 Grad backen
  • Nach dem Abkühlen habe ich mit Kokosmehl gepudert

Ana, Simons Mutter aus ‘"Ich koche für Simon - einfach babyfreundlich", wird auch zwei andere babyfreundliche Optionen anbieten, die absolut lecker sind.

Schokoladenversion, mit Äpfeln und Quitte

Zutaten:

  • 5 Äpfel (ich habe Golden verwendet, die sehr süß waren)
  • 1 Quitte
  • 200g Mehl 650
  • 1 Teelöffel Bio-Backpulver
  • 1 Esslöffel Zimt
  • 1 Teelöffel Vanillepulver
  • 2 Esslöffel zertifizierter Honig (1+)
  • 2 Esslöffel Johannisbrot
  • 4 Eier
  • 100 ml Cashewmilch
  • 80 ml Kokosöl

Wie ich vorgegangen bin:

  • In eine Schüssel alle trockenen Zutaten für den Teig geben und in eine andere Schüssel die flüssigen
  • Quitte in Würfel schneiden und kurz aufkochen (ich habe das gemacht, weil es sehr hart war) und die Äpfel schälen und schälen, dann in dünne Scheiben schneiden
  • In ein nicht zu hohes Tablett habe ich die Hälfte der Komposition gelegt, dann eine Schicht Äpfel und Quittenwürfel, dann habe ich den Rest der Komposition und den Rest der Äpfel und Quitte hinzugefügt
  • obenauf habe ich die Pistazien hinzugefügt. Ich stelle das Blech in den vorgeheizten Backofen bei 170° für ca. 45 Minuten

Variante mit Père und Kardamom, ohne Milch

Zutaten

  • 7 Birnen
  • 2 Eier
  • 1 Esslöffel zertifizierter Honig (1+)
  • 70 g Mandelmehl
  • 1 Teelöffel Kardamom
  • 1 Tropfen ätherisches Orangenöl
  • 100 ml Kokosmilch

Wie ich vorgegangen bin:

  • wir haben alle Zutaten bis auf die Mandel- und Birnenflocken gemischt
  • Wir reinigen die Birnen, schneiden sie dann sehr dünn und legen die Scheiben direkt in den Teig. Der Teig sollte ein wenig sein, nur um die Birnen zu binden
  • Teig in eine Form gießen, Mandelblättchen darüberstreuen
  • Den Kuchen bei 200 Grad backen, im vorgeheizten Backofen 35-40 Minuten
  • Portion nach vollständiger Abkühlung

Welche Option Sie auch immer ausprobieren, Kinder und Erwachsene werden begeistert sein! Guten Appetit!


Dies ist nicht der durchschnittliche übermäßige Müslizucker. Quinoa und Hafer machen dieses Frühstück glutenfrei und proteinreich, vor allem durch den Zusatz von Bio griechischer Joghurt und ein paar Nüsse.

Wenn Sie nach einer Möglichkeit suchen, Ihren Zuckerkonsum zu reduzieren und die Anzahl der Gemüsesorten zu erhöhen, die Sie pro Tag essen, ist diese cremige Cashew-Käse Kardamom Der Feigen-Smoothie bietet eine unterhaltsame und einzigartige Möglichkeit, Ihr süßes Getränk zu verdicken, ohne die traditionelle Banane zu verwenden. Abgesehen von dem einzigartigen Verdickungsmittel ist dieser Kardanom-Creme-Smoothie sicher ein Hit, wenn Sie etwas dickflüssiges und cremiges wollen.


Plasma Quinton Hypertonic - Mineralisierendes Ergänzungsmittel 30 Ampullen x 10ml | Quinton Laboratories

Insgesamt sind die Ergebnisse von Studien, die sich mit der krebshemmenden Wirkung von Vitamin B17 befassten, nicht eindeutig. Einige zeigen, dass Vitamin B17 bei der Vorbeugung von Krebs und der Minimierung der Ausbreitung bestehender Krebszellen von Vorteil ist, während andere keine Wirkung von Vitamin B17 auf Krebszellen haben. Obwohl viele Praktiker glauben, dass Vitamin B17-Laetril eine sehr gute Behandlung von Krebs ist, stimmen die meisten darin überein, dass es nicht als primäre Behandlung für jeden Patienten verwendet werden sollte - stattdessen empfehlen sie seine Verwendung als wirksame sekundäre Ergänzung.

Vitamin B17, genauer gesagt in Form von D-Amygdalin, kann zur Rückbildung und zum Wachstum von Krebszellen und Tumoren beitragen, da es die selektive Abtötung von Krebszellen bzw. die Apoptose induziert. Apoptose ist ein Mechanismus des "programmierten Zelltods" und gilt als wichtiger Bestandteil der Krebsbehandlung. Vitamin B17-Verbindungen haben die wichtige Fähigkeit, hauptsächlich Krebszellen und nicht normale, gesunde Zellen abzutöten.

In einer Studie des Department of Physiology der Kyung Hee University in Südkorea induzierte der Extrakt bei Kombination des Amygdalin-Extrakts mit menschlichen Prostatakrebszellen signifikant die Apoptose in Prostatakrebszellen. Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass eine Mandelentzündung eine natürliche und lohnende Option zur Behandlung von Prostatakrebs sein kann.

Andere Tierstudien zeigen, dass Vitamin B17, Amygdalin, unter bestimmten Bedingungen wirksam ist, um Blasen- und Gehirnkrebszellen abzutöten, insbesondere in Kombination mit anderen Enzym-Antikörper-Komplexen.

Andererseits zeigen andere Studien, die Lungen- und Brustkrebszellen verwendet haben, dass Vitamin B17 keine Wirkung auf das Stoppen des Tumorwachstums hat. Aus diesem Grund ist sich die medizinische Fachwelt auch bisher nicht einig, ob Vitamin B17 zur Krebsbehandlung eingesetzt werden soll oder nicht.

Vitamin B17 enthält spezielle Eigenschaften, die die Ausbreitung der Krankheit im Körper verlangsamen, indem schädliche Zellen abgetötet werden, aber es ist nicht ganz klar, wie Vitamin B17 dies bewirkt.

Eine im International Journal of Radiation and Biology veröffentlichte Studie ergab, dass Vitamin B17 das Immunsystem stimuliert, indem es die Fähigkeit des Patienten, schädliche weiße Blutkörperchen anzugreifen, statistisch signifikant erhöht. Eine Theorie über die Wirkung von Vitamin B17 zeigt, dass die Umwandlung normaler Zellen in schädliche Zellen, die den Körper krank machen können, normalerweise durch nützliche Enzyme verhindert wird, die in der Bauchspeicheldrüse produziert werden. Somit trägt Vitamin B17 zur Steigerung der Produktion solcher Pankreasenzyme bei.

Vitamin B17 soll auch helfen, indem es den Entgiftungsprozess anregt, indem es die Leberfunktion anregt. Dies stärkt die Immunität, indem Giftstoffe, bösartige Zellen und potenziell schädliche Substanzen aus dem Körper entfernt werden, bevor sie chronische oder schwere Krankheiten verursachen. Eine andere Erklärung für die Mechanismen von Vitamin B17 ist, dass die Freisetzung von Cyanid durch Vitamin B17 den Säuregehalt von Tumoren erhöht und zur Zerstörung schädlicher Zellen in Tumoren führt, die ihr Wachstum verhindern.

In einer Reihe von 1962 veröffentlichten Fallstudien, in denen Patienten mit einer Vielzahl von Dosen von intravenös verabreichtem Vitamin B17 behandelt wurden, war die Beseitigung von Schmerzen der Hauptnutzen, der berichtet wurde. Die Reaktionen der Patienten umfassten eine Abnahme der Lymphadenopathie (Schwellung der Lymphknoten) und eine Verringerung der Tumorgröße.

Die Patienten wurden jedoch nicht unter Langzeitbeobachtung gehalten, um festzustellen, ob der Nutzen auch nach Beendigung der Behandlung unverändert blieb. Daher ist es schwierig zu bestimmen, ob Vitamin B17 als natürliches Analgetikum bei anderen Erkrankungen wie Arthritis wirken könnte.

Vitamin B17 kann aufgrund der Bildung von Thiocyanid, einem starken Blutdrucksenker, eine blutdrucksenkende Reaktion hervorrufen. Es ist jedoch nicht bekannt, ob es sich um eine wirksame Langzeitbehandlung handelt oder ob die Wirkungen überwiegend vorübergehend sind.

Einmal metabolisiert, stimuliert Vitamin B17 die Produktion des Enzyms Beta-Glucosidase, das mit Darmbakterien interagiert, um den Körper zu entgiften und den Blutdruck zu senken. Dies ist normalerweise nicht riskant und kann für manche Menschen sogar von Vorteil sein, aber es ist wichtig, zu diesem Zweck kein Vitamin B17 zu verwenden, wenn Sie gleichzeitig Blutdruckmedikamente einnehmen.

Wenn Sie Herzprobleme haben und bei einem plötzlichen Blutdruckabfall Komplikationen riskieren, ist es ratsam, die Einnahme von Vitamin B17 zu vermeiden.

Aprikosenkerne, Fotoquelle: https://goo.gl/nL43Cc


5 Vorteile von Granola und wie man es mit mehr Geschmack und Gesundheitsrezepten zubereitet

Wer hat sich nicht dem schönen Geschmack und der knusprigen Textur von Müsli hingegeben? Ob als Obst, Joghurt oder auch als Zutat verschiedenster Rezepte, ist dieser Food-Mix am brasilianischen Tisch sehr erfolgreich.

Michelle Milet Troitinho, Kurotel Nutritionist - Longevity Medical Center and Lawn SPA, kommentiert, dass Müsli normalerweise aus Getreide wie Hafer, Cornflakes, Samen (Flachs, Chia, Sesam), Öl (Nüsse, Mandeln, Walnüsse) und Trockenfrüchten (Aprikosen) besteht , Pflaumen, Rosinen, Äpfel) und können Zucker und Gluten enthalten oder nicht. „Es hat eine knusprige Textur und einen süßen Geschmack und ist eine großartige Quelle für Ballaststoffe, die für die Kontrolle des Darms, des Cholesterins und des Blutzuckers unerlässlich sind“, sagt er.

Obwohl es den Ruf hat, gesund zu sein, sind viele Müsli, die heute verkauft werden, keine Verbündeten der Gewichtsabnahme und nicht der Gesundheit insgesamt! Denn beim Kauf von industriell hergestelltem Müsli sind Sie übermäßigen Mengen an Zucker und anderen schädlichen Inhaltsstoffen ausgesetzt, auf die der Hersteller setzen kann, ohne den Reiz des „gesunden Essens“ zu vernachlässigen.

Wie trifft man in diesem Zusammenhang eine gute Wahl? Wie wählt man ein Müsli aus, das wirklich gesundheitsfördernd ist?

Laut Mariellen Emidio Figueroa, auch Ernährungswissenschaftlerin Kurotel, ist der beste Rat, um zu wissen, wie man ein gesundes Müsli auswählt, das Etikett zu lesen, um zu sehen, welche Zutaten es enthält, und somit den Kauf eines vollen oder natriumreichen Müslizuckers oder sogar schwacher Ballaststoffe zu vermeiden. „Wenn eine nicht vollständige Menge Zucker oder Getreide an erster Stelle in der Zutatenliste steht, ist es ideal, eine andere Option zu wählen, da die Zutaten in absteigender Mengenreihenfolge aufgeführt sind“, so Mariellen.

"Ein weiterer Tipp ist, sich die Nährwerttabelle anzuschauen, und bevor Sie die Kalorien und die Natriummenge überprüfen, ist es wichtig, die Menge an Ballaststoffen pro Portion zu sehen. Die ideale Menge an Ballaststoffen für ein Müsli sollte ≥3g pro Portion . betragen . Je mehr Ballaststoffe, desto größer die Vorteile von Müsli für den Körper. Aber es sollte daran erinnert werden, dass je mehr Ballaststoffe, desto mehr Kalorien. Sie müssen also in Maßen und in der richtigen Menge essen ", fügt er hinzu. .

5 unglaubliche Vorteile von Müsli

Michelle steht als die Hauptvorteile des Verzehrs von Müsli: 1. Energie und Vitalität

: Granola enthält die Vitamine A, B1, B2, B3, B6 und E sowie die Mineralstoffe Zink, Selen, Chrom, Mangan, Mikronährstoffe, die dem Körper mehr Energie und Vitalität liefern, um das Altern zu verlangsamen und freie Radikale zu bekämpfen.

2. Immunität und Krankheit Erhöhter Schutz: Michelle Granola erinnerte daran, dass die Quelle löslicher und unlöslicher Ballaststoffe, die Energiesubstrate für nützliche Bakterien sind, die im Darmtrakt leben, die Immunität stärkt und den Körper vor Krankheiten schützt.

3. Funktion des guten Darms: Ernährungswissenschaftlerin Michelle weist darauf hin, dass Ballaststoffe auch dazu beitragen, den Stuhlgang im Darm zu erhöhen, die ordnungsgemäße Funktion zu stimulieren und die Symptome von Verstopfung zu lindern. 4. Cholesterin senken

Schlecht: Michelle erklärt, dass das Vorhandensein von ungesättigten Fettsäuren und Samen, die durch das im Müsli enthaltene Öl bereitgestellt werden, dem Körper bei der Reduzierung des LDL-Cholesterins zugute kommt.

5. Mit Gewichtsverlust verbunden: Handlungen Müsli im Kohlenhydratstoffwechsel (Resorption ist langsamer) und steigert das Sättigungsgefühl und kann so bei einer ausgewogenen Ernährung zum Prozess der Gewichtsabnahme beitragen.

Wie Sie Ihr eigenes Müsli zubereiten und Ihren Konsum erneuern

Mariellen weist darauf hin, dass Müsli ein hervorragender Begleiter zu Obst, Joghurt, Milch, Fruchtpüree etc. ist. „Der empfohlene Tageswert beträgt 2 bis 3 Esslöffel pro Tag und ersetzt eine Portion Kohlenhydrate wie Brot oder Tapioka. Essen Sie es lieber zum Frühstück und als Snack“, rät er.

Michelle warnt, dass, wenn Müsli ohne ausreichende Wasserzufuhr konsumiert wird (die empfohlene Mindestmenge beträgt 2 Liter pro Tag), der Prozess der Verdauung der Ballaststoffe nicht richtig abläuft und die Funktion des Darms verhindert.

Für diejenigen, die nicht riskieren möchten, ungesundes Müsli zu kaufen, ist es eine gute Option, Ihr eigenes hausgemachtes Müsli zuzubereiten. Lassen Sie sich von den folgenden Rezepten inspirieren:

Hausgemachtes Müsli 1. Honig-Müsli: Der Trick besteht darin, Ihren Morgenkaffee mit diesem köstlichen hausgemachten Müsli zu bereichern, das durch die Verwendung von Zimt immerhin einen guten Geruch hat. Es kann mit Joghurt oder den Früchten Ihrer Wahl gegessen werden!

2. Granola mit einem Hauch Vanille: Vanille Plus, verwendet Haferflocken, gehackte Nüsse, Rosinen, braunen Zucker, Öl, Honig und Zimt. Und zusätzlich zu diesen Zutaten können Sie alles hinzufügen, was Sie mögen, wie zum Beispiel Kokosraspeln und Walnüsse.

3. Kokosgranola und Schokolade, es ist knusprig, leicht süß und hat trotzdem den Geschmack von Kakao, was einen leicht bitteren Geschmack ergibt. Sie können das Rezept je nach Getreide und Trockenfrüchten wählen, die Sie zu Hause haben. Und wenn Sie kein Kokosöl haben, ersetzen Sie es durch ein anderes.

4. Schokoladen-Müsli und Paranüsse: eine gesunde und köstliche Option. Kakaopulver, Chia und Paranüsse machen zusammen ein einfaches Müsli zu einem fantastischen Frühstück! Es lohnt sich!

5. Bananengranola: Es hat das köstliche Aroma von Bananenkuchen und ist in weniger als 30 Minuten fertig. Darüber hinaus ist es reich an Ballaststoffen, Vitaminen, Mineralstoffen und hat viel weniger Zucker als seine industrialisierte Version.

6. Granola mit Erdnussbutter: Sie werden dieselbe Erdnussbutter aus geschälten Erdnüssen und ungesalzenem braunem Zucker, Salz und Kokosöl herstellen. Die Zubereitungszeit des Granola beträgt ca. 50 Minuten.

7. Granola mit Zuckerrohr und Zitronenmelasse: Sie verwenden nur Melasse, Tahiti-Zitrone, Sonnenblumenöl, Hafer, Sesam, Walnüsse, Sonnenblumenkerne, ungesalzene Cashewnüsse, Gold und gerollte Trockenfrüchte Ihrer Wahl. 8.

Müsli-Gluten: Da das Rezept keine Haferflocken enthält, die die Grundlage von gewöhnlichem Müsli bilden, ist diese Version ganz anders, fast wie das Mischen von Nüssen. Sie können reines Obst essen und, weil es nicht zu süß ist, sogar den Salat dazugeben. Abgesehen davon, dass es köstlich ist, ist es weniger süß, schmackhafter und viel weniger trocken als die, die Sie dort kaufen.

9. Granola mit Hafer, Braun-Birnen und Mandeln: Dieses Rezept benötigt wenige Zutaten, um die Zubereitung zu erleichtern, und enthält nur gesunde Zutaten, um Nährstoffe zu speichern. Es trägt keine Trockenfrüchte mehr, aber wenn Sie es mögen, können Sie hinzufügen, dass es erfolgreich ist!

10. Granola mit Buchweizen: Sie verwenden Buchweizengetreide (oder Haferflocken), Haferflocken in großen Flocken, gehackte Haselnüsse, gehackte Mandeln, Kokos-, Lein- oder Chiasamen, roher Sesam, Rosinen, Kokosöl, Zucker und Kokos (oder Melasse) Zimt.

11. Granola mit Amaranth, Gojibeeren und Chia: eine unglaubliche Auswahl, praktisch gemacht mit griechischem Joghurt, Erdbeermarmelade, ohne Zucker und frischen Beeren. Ideal für eine komplette, andere und leckere Mahlzeit zum Frühstück!

12 Granola mit Chia, Leinsamen und Honig: eine reichhaltige Mischung aus Getreidefasern und vielen Samen guter Fette und Öle. Obwohl es gesund ist, sollte Müsli in Maßen verzehrt werden. Das ist ein Rat!

13. Granola mit Ahornsirup: Haferflocken, Cashewnüsse, Mandeln, Rosinen, getrocknete Aprikosen, Chia, Leinsamen, Kokosnuss, Ahornsirup (oder Honig), Wasser, Kokosöl, Salz und getrocknete Früchte verwenden.

Kuchen und Desserts

14. Mit Müsli gefüllte Äpfel: ein einfacheres und gesünderes Dessert, das trotzdem lecker ist. Es kann auch eine Option für ein anderes Frühstück sein, begleitet von Löffeln Joghurt!

15. Bananenmuffin und Müsli: Gutes Rezept für Kinder. Sie verwenden Weizenmehl, Zucker, Hefe, Kokosöl, Milch, Ei, Bananen, Muskatnuss und Müsli.

16. Schokoladen- und Müsli-Cupcakes: Kekse sind weich, feucht und weich. Granola- und Schokoladennuggets bilden einen klaren Kontrast, der mit einem Ausgleich endet und eine weitere Dimension und Textur hinzufügt, wodurch sie noch unwiderstehlicher werden.

17. Kakao- und Müslikugeln: Sie sind köstlich und voller guter Zutaten! Sie verwenden ungesalzene geröstete Erdnüsse, dehydrierte Kokosnuss oder Flocken, Gluten-Müsli, Rosinen, Erdnussbutter, Honig, brauner Zucker, Kakaopulver und Gluten / Laktose-Cornflakes.

18. Müsliriegel: Gute Anwendung für Kinder! Sie sind zum Beispiel praktisch für den Schulsnack und das Rezept ist ganz einfach. Sie verwenden Hafer, gehackte Mandeln, Kokosraspeln, Kondensmilch, Butter, Trockenfrüchte, frittierte Erdnüsse und Sesam. 19.

plin de mere tort, fulgi de ovăz și granola: în plus față de ingredientele principale, vei folosi făină integrală de grâu, făină albă, praf de praf de copt, zahăr brun, ouă, ulei de floarea soarelui, stafide, cuișoare și praf de scorțișoară.

20. Tort de pere cu granola: banana și merele sunt cele mai comune combinații în întreaga rețetă. Dar puteți să evadezi și să pariați cu succes pe pere! Asta arată această rețetă! Granola dă o notă foarte specială aluatului și, de asemenea, în capac.

21. Pâine dulce cu granola: o pâine dulce care merge foarte bine cu jeleu, cabana sau caș, fie pentru micul dejun, fie pentru gustarea după-amiaza. Veți folosi făină de grâu, zahăr, praf de copt, praf de scorțișoară, granola, ovăz, ouă organice, lapte integral, apă, unt și sare.

22. Granola și biscuiți de ciocolată: au un gust foarte complex și o textura foarte crocantă. Amestecarea ingredientelor granola împreună cu ciocolata face ca aceste cookie-uri să fie unice cu fiecare mușcătură. O mare surpriză!

23. Coș de granola: poate fi servit ca desert, mic dejun sau ca o opțiune de gustare intermediare! Rețeta este încă fără gluten și fără lactoză. Veți folosi numai granola fără gluten, ulei de nucă de cocos și miere.

24. Verrină de granola, iaurt și fructe roșii: făcute cu iaurt grecesc, jeleu de căpșuni nealcorat și fructe proaspete roșii, această verrină este frumoasă și gustoasă! Asigurați-vă că delicioase și au o masă completă la micul dejun.

preparate sărate 25. Sare Granola cu dovleac și semințe de floarea-soarelui: Perfect pentru stropire pe salate și alte feluri de mâncare pentru a da un crocant mai mult, sau pentru a fi consumate pur, chiar ca o gustare de după-amiază, acesta este un mod foarte gustos și practica de a mânca bine și de a hrăni corpul la orele de masă.

26. Granola cu ierburi și piper de lămâie: o opțiune diferită și gustoasă. Veți utiliza fulgi de porumb, semințe de floarea-soarelui, semințe de dovleac, semințe de in, ardei iute, chia, ulei de măsline, ierburi, susan, piper de lămâie și condimente gersal.

27. Sare Granola cu fructe uscate si turmeric: ideal pentru adăugarea unui „Croc-croc“ și nutrienți în salate, supe, legume și lasagne, această granola se face cu ulei de măsline, turmeric și este un delicios dulce, datorită fructelor în uscat.

28. Granola sărată, cu o notă de curry și laur: în plus față de a fi nutritivă, granola sărată devine un acompaniament ideal pentru diverse feluri de mâncare de la o zi la alta, dând o notă specială. În această rețetă, puteți folosi mai mult sau mai puțin condimente, în funcție de gustul dvs., și chiar adăugați alte cereale doriți.

29. Sare Granola cu cracare orez: în afară de a fi sănătos și se adaugă textura vasului, același tip de granola poate ajuta pe acei oameni care nu sunt fani ai unui Saladinha de a avea mai mult dorinta de a-l mănânce! Veți utiliza susan negru, migdale fulgi, nuci de Brazilia, stafide, biscuiți zdrobiți de orez, sare și piper.

30 Supa de dovleac cu fulgi de ovaz sare: e dor de tine ceva crocant, sărat atunci când se face o supa, dar doresc o alternativa mai sanatoasa decat o felie de pâine prăjită?! Această rețetă este pentru tine. O granola simpla, uscata si sarata la masura potrivita, se manca cu o salata, ca o gustare dupa-amiaza sau peste o supa cremoasa frumoasa.

Retete bune pentru a face propriile granola nu lipsesc, nu? Utilizați ingredientele preferate și, cu granola dulce sau sarate gata, creșteți mâncărurile dvs. preferate!

Granola și slăbire

Granola este adesea asociat cu pierderea în greutate. Dar este, de fapt, un aliat în acest sens?

depinde . Michelle explică faptul că ajută la pierderea în greutate granola pentru conținutul său ridicat de fibre, ceea ce creste senzatia de satietate si consumul de energie în procesul de digestie și de a reduce absorbția de grăsimi saturate în intestin. Cu toate acestea, doar consumarea granola pentru a pierde in greutate nu va fi de ajuns pentru a avea un rezultat bun. Ar trebui să facă parte dintr-o dietă sănătoasă și echilibrată în fiecare zi ", spune expertul.

În plus, după cum explică Mariellen, granola poate fi dăunătoare pentru pierderea în greutate când este consumată în exces sau atunci când compoziția granola nu este de fapt sănătoasă.

În cazul în care scopul principal este pierderea in greutate, cel mai bine este să acorde o atenție la etichetele de pe granola înainte de a alege una, sau chiar a face propria granola de casă, folosind ingrediente vă place și / sau poate consuma.

Oricum, granola, atât dulce (cea mai populară), cât și sare, este o alegere excelentă pentru a da mai multă aromă și crocantă celor mai variate feluri de mâncare și mâncare. Bucurați-vă!


Punem și noi ceva pe masă la intrarea în douăzeci-douăzeci ? – de data asta pe bune!

Dacă în introducerea la acest articol vă povesteam cum petreceau românii de Revelion înainte de 1989, să vedem ce a venit după. Dar nu înainte de a privi asta:

Obiceiul petrecerii la restaurant a rămas. Chiar dacă meniurile s-au schimbat, oferta s-a diversificat și prețurile au crescut. Au apărut open barul pentru băuturi și candy barul pentru dulciuri. Meniul de mai jos costă “decât” 495 Lei/persoană.

S-a încetățenit și moda vestică de a celebra trecerea dintre ani în stradă. Cu concerte, focuri de artificii, pocnitori și valuri de șampanie ieftină. Și cu străzi și piețe lăsate îngropate în cioburi și gunoaie.

După 1990 a început, timid, moda Revelionului petrecut “afară”. Nu era chiar pentru oricine, trebuia să ai bani, răbdare și puțin noroc ca să capeți o viză după o zi și o noapte petrecute la coada de la ambasade. După aderarea la Noua Uniune Sovietică Uniunea Europeană, vizele n-au mai reprezentat o problemă așa că tot românul înstărit își permite un Revelion de la Tisa pân’ la Nisa. Alții și mai înstăriți încheie anul ceva mai devreme, în Dubai, în Maldive, în Tailanda sau chiar la Bali, în Indonezia. Dacă cei care se aventurează în locuri cât mai îndepărtate și cât mai exotice sunt mulțumiți că au ce pune pe Facebook sau pe Instagram, cei care-și permit să meargă “decât” la Roma, Paris, Berlin, Viena, Londra sau Dublin sunt ușor nesatisfăcuți. Din varii motive, care ar putea intra la categoria “românisme”. Cele mai frecvente ar fi, nu neapărat în ordinea enumerării, următoarele:

  • au prea puțină pâine (Un grup de turiști români, la cină într-un restaurant budapestan. Li se aduce mâncarea, dar toți stau stingheri și nu îndrăznesc să se atingă de ea. Chelnerul observă, vine la masă și întreabă: “Where are you from?”“Romania” vine răspunsul. Chelnerul se luminează și strigă la un coleg: “Pista, hoz kenyeret a románoknak!”)
  • au prea puțină mâncare
  • nu au sarmale / răcituri
  • au prea puțină băutură
  • nu au țuică / vin de-ăla bun, de țară
  • nu se dansează în localuri/pensiuni/cabane (nici măcar “Perinița”)
  • la ora 01:00 AM se dă “stingerea” și toată lumea pleacă acasă / la culcare.

În concluzie, dacă n-aveți suficienți bani că să petreceți Revelionul pe Valea Prahovei sau măcar la Singapore, Phuket sau Bangkok, rămâneți acasă și petreceți “tradițional românește”: cu “salată de bef” (una nouă, că doar n-o să mâncați resturile de la Crăciun), piftie, sarmale, fripturi și valuri de țuică, bere, vin, uischi, aperol șpriț, limoncelo, grapă. Nu uitați cumva șampania. Să fie dulce, cu aromă de fructe, de preferință Angelli.

Ați muncit două-trei zile înaintea Crăciunului ca să pregătiți cele necesare și cele cuvenite (sunt două chestii distincte) de pus pe masă. Ați mai muncit alte două-trei zile după Crăciun ca să aduceți locuința la starea inițială, și ca să terminați mâncarea rămasă. Nu de alta, dar aveați nevoie de spațiu în frigider, că doar vine Revelionul. Poate chiar ați apucat să vă și odihniți puțin. Fie că ați făcut-o, fie că nu, e timpul să vă apucați din nou de treabă.

Dacă aveți iarăși invitați care or să vină anul acesta și or să plece abia la anul, mobilizați-vă, înarmați-vă cu răbdare și calm și porniți dis de dimineață (pe 30 sau, mai bine, pe 31 decembrie) în turul supermarketurilor. O să fie lejer, că doar toată lumea și-a făcut cumpărăturile înainte de Crăciun, iar în magazin o să fiți doar voi și angajații de serviciu. Și încă alte câteva mii de oameni care au gândit la fel ca voi.

V-ați ghiftuit suficient de Crăciun și în zilele care i-au urmat, așa că luați-vă gândul de la salata boeuf, răcituri, sarmale, fripturi. Deși se zice că e bine să mănânci pește în noaptea de Anul Nou (tot așa cum se zice că trebuie să te prindă noul an cu bani în buzunar, ori trebuie să porți un obiect vestimentar de culoare roșie – nu neapărat la vedere), n-o să vă apucați să curățați și să gătiți pește. Deranjul este prea mare. Limitați-vă la niște conserve de ton în ulei (vă spun acușica ce să faceți cu ele) și la niște icre. Nu trebuie să luați neapărat caviar (deși găsiți la Lidl borcanul de 15 g la numai 49,99 Lei) puteți lua icre de somon sau de păstrăv, iar dacă vreți “icre negre”, puteți lua icre de capelin (caviar nemțesc) – tot în Lidl le găsiți, în gama de produse “Deluxe”. Tot de la raioanele specializate, puneți mâna pe niște cutii cu icre de crap (așa cum făceam acasă, pe vremuri, din icre frecate cu pâine muiată în apă și ulei) și niște saumon fumée (somon afumat dacă n-ați înțeles din prima, francafonilor!).

Treceți pe la conserve și luați niște cutii cu pateu: de rață, gâscă, curcan, cerb, mistreț poate găsiți și mousse de canard.

Tot acolo găsiți și o mare varietate de terine.

Dacă nu găsiti, treceți prin Selgros și luați ceva pastă de somon/ton cu lămâie și piper, ori ceva rilletes – nu contează din ce. Luați și unt. Simplu, sau aromat – cu ierburi. Există undeva pachete de unt dimensionate pe calapodul pâinii prăjite de la Mega:

Trebuie doar să tăiați o felie subțire de unt, s-o puneți pe “toast”, după care o garnisiți cu icre. Amouse bouche pe repede înainte!

Luați și niște biscuiți de ăștia din secară, cu semințe de susan. Țin loc de pâine și sunt curcubeu în ceru’ gurii la hipsteri. Chiar și mie mi-au plăcut!

Dacă tot sunteți la raionul conserve, aruncați în coș (ați luat un coș MAAARE, că doar nu sunteți “săraki”) niște conserve de boabe: porumb, fasole, năut. Mergeți apoi la LF (se pronunță lefe, dar nu este berea belgiană ci raionul “Legume-Fructe”) și mai puneți în coș: salată verde, ceapă verde, frunze de pătrunjel (dacă Cilantro, aka coariandrul vi se pare prea scump), roșii Cherry, castraveți Fabio (sau “regular”), ardei grași (că doar e globalizare, ce PNM = pa-na mea). Ceapă roșie și galbenă aveți acasă (mai ales dacă sunteți ardeleni). La fructe, încercați să puneți în coș (dacă mai aveți spațiu): struguri (black & white), pere, și nuci – de nuc, sau exotice: caju, migdale, fistic,… La ieșire, nu uitați să cereți de la casă, uischi (că ăștia îl țin în dulapuri încuiate, obicei învățăt de la franțujii cu magazine lângă hotelurile în care nu stau români ci nemți, belgieni, olandeji ori ingleji). Și dacă luați whisky, puneți să faceți și gheață la congelator (freezer, băi țărane!), ca să-l serviți “on the rocks”.

Bun, acum dați o raită pe la raionul de “Feliate”. Luați brânzeturile la rând, și puneți în coș din fiecare câte puțin. Nu luați prostii gen “brânză topită”, “cașcaval Desenviș”, luați chestii cu denumiri cât mai exotice: Mozzarella, Gorgonzola, Cheddar, Roquefort, Brie, Camembert, St. Nectaire, Stilton, Mimolette, și lista poate continua ad infinitum (vorba lui De Gaulle: “Este imposibil de condus o națiune care are peste 365 de sortimente de brânză”).

Dacă n-aveți pe cineva care să vină cu niște porcării afumate acasă, luați și niște feliate globalizate: mortadella, prosciutto cotto & crudo, jammon Serrano, coppa, mușchi Azuga, mușchi țigănesc (“rromanesc” sau “gitanesque” ar fi politically correct?), șuncă de Praga, și iarăși pot umple câteva pagini cu “DOC” (denumiri de origine controlată). Gata feliate fiind, nu vă mai rămâne decât să le așezați artistic pe platouri.

La fel procedați și cu brânza.

Abia acum începe greul. Am luat somon afumat, icre, pateuri, rillete, terrine. Cum le asamblăm? Cum o imagine face cât 1000 ± 50 de cuvinte (în marja de 5% pentru calcule inginerești), las pozele să vorbească pentru mine. Dacă nu pricepeți din poze, trimiteți-mi un mesaj cu ce n-ați înțeles. Promit că vă fac un desen. Și vi-l și colorez. Fără să depășesc conturul.

După ce terminați cu greul, începe și mai greul (pe “foarte greul” îl lăsăm la final, din considerente didactice): salata de ton .

Luați un castron mare, pe care îl tapetați pe interior cu frunze de salată verde. În tapet puneți un amestec de ton (din conservă), fasole albă sau/și roșie (din conservă), boabe de porumb (din conservă), ceapă roșie (tăiată peștișori), apoi asezonați totul cu sare, piper și zeamă de lămâie (n-aveți lămâi = ghinion!). Deasupra presărați frunze de pătrunjel/coriandru și garnisiți cu sferturi (¼, quarters) de ou fiert (cu albușul tare și gălbenușul cleios), și cu fâșii de ardei gras (roșu sau galben, că verde avem suficient în compoziție).

Dacă aveți ouă, paté, castraveți murați și timp, puteți face niște ouă umplute:

Foarte greul ar fi să faceți din nou salata boeuf, ori o salată de boane de cucuruz cu maineză (e corect așa, am auzit eu în suburbii, parol țațo!). Dar, după câte v-am enumerat anterior, s-ar putea să scăpați.

Mai puteți face și alte chestii, cum ar fi:

Pâine cu nuci

Doboș de cașcaval cu șuncă

Ruladă de omletă și spanakopitaki

Lipii umplute cu cremă de mascarpone cu somon

Și dacă le faceți, aveți grijă să aveți la îndemână antidotul.

Orice cum și cât ați face, rețineți vorba din bătrâni:

La Revelion mâncarea-i fudulie, băutura-i temelie!


Tartă cu pere și migdale

Nu știu vouă ce vă spune ideea de „bucătărie în culori”, dar eu merg cu gândul alături de Andreea, mămica din spatele unor preparate delicioase, baby-friendly. Pe Andreea și bucătăria ei în culori o găsiți pe facebook aici și pe instagram aici. Vă spunem noi, are preparate atât de delicioase încât o parte din ele apar de astăzi și în căsuța Mybabyfood.

”Ne plac tare mult tartele si mi se pare ca se potrivesc de minune cu perioada asta din an, parca e un preparat usor tomnatic. Am primit niste pere delicioase de livada cu care m-am jucat putin si a iesit minunatia asta delicioasa!

Ingrediente pentru aluat
  • 250 gr de faina 650
  • 85 gr de unt rece
  • 1 lingurita de sirop de curmale
  • 11-12 linguri de apa rece (de la frigider)
Ingrediente pentru compozitie
  • 4-5 pere (mai micute) taiate feliute subtiri
  • 3 linguri de fulgi de migdale
  • 1 lingura de gris
  • 1 lingurita de scortisoara
  • 1 lingurita de sirop de curmale
Cum am procedat
  • Pentru aluat am amestecat faina cu bucatile de unt rece pana am obtinut un aluat nisipos dupa care am adaugat apa si siropul de curmale. Am format tot aluatul intr-o bila si l-am bagat la frigider cel putin jumatate de ora timp in care am pregatit compozitia.
  • Pentru compozitie am incalzit putin intr-o tigaie toate ingredientele (mai putin una din lingurile de fulgi de migdale) pentru cateva minunte sa se mai absoarba din zeama perelor (ale mele au fost foarte zemoase).
  • Dupa ce a stat la rece aluatul l-am intins si l-am pus intr-o tava de tarta tapetata cu hartie de copt(pastrand o mica parte pentru formele se deasupra), am mai presarat putin gris deasupra,am turnat compozitia,am presarat lingura ramasa de fulgi de migdalele, am pus formele de deasupra si le-am uns cu un ou batut.
  • A stat la cuptor pana a devenit aurie,aproximativ 30-35 de minute.”

Drd. nutriție pediatrică Hadmaș Roxana

Specialist în Nutriție și Dietetică, Nutriție Clinică și Comunitară, Doctorand în Științe Medicale, ramura Pediatrie